Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Sprühregen

Navigation:
Stralsunder HV besiegt Rostock und setzt ein Ausrufezeichen

Stralsunder HV besiegt Rostock und setzt ein Ausrufezeichen

Bad Doberan. Die Handballer des Stralsunder HV haben in Vorbereitung auf die bevorstehende Saison in der Ostsee-Spree-Liga ein Zeichen gesetzt.

Bad Doberan. Die Handballer des Stralsunder HV haben in Vorbereitung auf die bevorstehende Saison in der Ostsee-Spree-Liga ein Zeichen gesetzt. Beim Ospa-Cup in Bad Doberan feierten die Mannen von Trainer Markus Dau am Sonnabend den Turniersieg. Im Finale besiegten sie den klar favorisierten HC Empor Rostock 26:23 (13:11).

„Das ist definitiv eine Überraschung“, meinte Markus Dau nach dem Abpfiff. „Die Konstellation vorm Endspiel war mit Zweitligist gegen Viertligist ja recht eindeutig“, meinte der Coach. Und doch waren es die SHV-Mannen, die den Sieg verdient erringen konnten. „Wir haben ein solides Spiel gezeigt. Dafür, dass wir erst drei Wochen so zusammen sind, sind wir in der Deckung schon recht weit“, meinte Dau. Jakub Vanek und Neuzugang Maic Sadewasser sorgten für Stabilität im Mittelblock, dahinter zeichneten sich die Keeper Szymon Ligarzewski und Tim Escher aus. Sie entnervten die Rostocker Schützen ein ums andere Mal.

Im ersten Turnierspiel hatte der SHV Ligakonkurrent HSV Insel Usedom mit 27:17 (14:10) besiegt und den Finaleinzug sichergestellt.

Martin Brandt (26) überzeugte als Torschütze und Vorbereiter und wurde als bester Spieler des Turniers geehrt.

SHV: Ligarzewski, Escher – Brandt 14, Olejniczak 2, Hünerbein 2, Hoffmann 9/2, Sadewasser 2, Vanek 4, Kladek-Markau 1, Hinz 18/9, Swiatek, Zober 1

Robert French

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Barth

Die Fußballer des SV Barth trainieren derzeit hart für ihr großes Ziel: den siebenten Tabellenplatz in der Landesklasse IV.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.