Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
TSV ist neuer Freizeitligameister

Wustrow TSV ist neuer Freizeitligameister

Während die Wustrower in Böhlendorf siegen, patzt Marlow beim Derby in Wöpkendorf

Wustrow. Es ist geschafft. Der TSV Wustrow ist Freizeitligameister 2016. Die Fischländer nutzten am vergangenen Mittwoch einen Ausrutscher des ärgsten Verfolgers aus Marlow und machten die Meisterschaft bereits zwei Spieltage vor dem Saisonende perfekt. Carsten Oberblöbaum, Mannschaftsleiter der Wustrower, freute sich anschließend überschwänglich: „Wir danken allen Gratulanten. Nach 17 Jahren wieder Meister zu werden, ist unglaublich schön. Es macht uns immer wieder Spaß, gegen die fairen Truppen in der Liga zu spielen.“

SV Böhlendorf - TSV Wustrow 1:2 (0:2) Die Böhlendorfer begegneten dem Tabellenführer auf Augenhöhe, mussten jedoch mitansehen, wie die Wustrower ihre Chancen zunächst besser nutzten. Als Oldie Heiko Pauli dann den Anschlusstreffer erzielte, kam noch einmal viel Spannung in die Partie. Doch am Ende hielt die beste Abwehr der Liga den Vorsprung.

Tore: 0:1 Sebastian Vogel (25.), 0:2 Christian Thum (29.), 1:2 Heiko Pauli (31.).

SG Wöpkendorf - BSG Marlow 1:0 (0:0) Beide Seiten begegneten sich im Derby mit übergroßem Respekt und taten nur wenig für einen strukturierten Spielaufbau. Nach 20 Minuten bekamen die Marlower dann einen unberechtigten Handneunmeter zugesprochen, den Rainer Müller absichtlich ins Seitenaus kickte. Als sich dann alle schon mit einem torlosen Remis abgefunden hatten, traf Falco Theise nach einer Ecke per Kopf doch noch zum Heimsieg.

Tor: 1:0 Falco Theise (53.).

SG Einheit Kenz - SV Barth 2:2 (1:2) Nachdem die Barther eine dominante erste Hälfte hingelegt hatten, kam Kenz nach dem Wiederanpfiff immer besser ins Spiel. Als Mike Weber, zum Ausgleich traf, spielten plötzlich sogar die Gastgeber auf Sieg. Es blieb jedoch beim gerechten Unentschieden.

Tore: 0:1 Achim Fritzsche (9.), 1:1 Heiko Haack (19.), 1:2 Rayk Schröder (29., Foulneunmeter), 2:2 Maik Weber (51.).

BSV Löbnitz - PSV Ribnitz-Damgarten 0:3 (0:1) Während die Polizeifußballer zur rechten Zeit die Tore erzielten, vergaben die Löbnitzer ihre guten Einschussmöglichkeiten immer wieder zu leichtfertig.

Tore: 0:1 Marko Henschel (22.), 0:2, 0:3 Lars Hoinkis (53.; 59.).

Fuhlendorf - KVG Damgarten 1:1 (0:0) Nachdem die Gastgeber die Anfangsoffensive der KVG überstanden hatten, konterten sie immer wieder gefährlich und trafen durch Lars Langhinrichs sogar zur Führung. Als wenige Augenblicke später KVG-Kicker André Stolp eine Zeitstrafe absaß, verpassten die Fuhlendorfer die Entscheidung und bekamen so kurz vor dem Ende der Begegnung doch noch den Ausgleichstreffer.

Tore: 1:0 Lars Langhinrichs (43.), 1:1 Rene Bruch (56.).

Darßer Kicker - Ahrenshagen 4:1 (2:0) Trotz des frühen Rückstandes steckten die ersatzgeschwächten Ahrenshäger nie auf. So forderten sie die Darßer bis zum Schlusspfiff und kamen auch zu ihrem verdienten Ehrentreffer.

Tore: 1:0 René Jürgens (6.), 2:0 Marcus Schummek (30.), 3:0, 4:0 Mario Range (34., 41.), 4:1 Silvio Bornemann (53.).

Ribnitzer SV - Gelbensande 8:0 (4:0) Der RSV schaffte es vom Anpfiff weg, sein Spiel aufzuziehen. So kamen die Gastgeber im Minutentakt zu Einschusschancen und fuhren letztlich einen souveränen Sieg ein.

Tore: 1:0, 2:0, 5:0 Daniel Strüving (13., 14., 49.), 3:0 Peter Hülsmann (15.), 4:0 Sven Rubarth (25.), 6:0 Andre Wornowski (52.), 7:0, 8:0 Chris Hirschmann (54., 57).

Freizeitliga Nordvorpommern

1. TSV Wustrow 24 82:19 63
2. BSG SH Marlow 24 106:35 54
3. SV Barth 24 77:29 53
4. SG Wöpkendorf 24 54:42 41
5. Ribnitzer SV 24 58:40 40
6. KVG BW Damgarten 24 61:52 39
7. SG Einheit Kenz 24 40:34 37
8. BSV Löbnitz 24 46:57 35
9. PSV Ribnitz-Damg. 24 53:54 29
10. SV Böhlendorf 24 49:57 27
11. SV Darßer Kicker 24 35:52 21
12. Gelbensander Grash. 24 28:68 20
13. Fuhlendorfer SV 24 19:94 9
14. SG BW Ahrenshagen 24 22:97 5

wm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Frankfurt/Main

Die EM-Überraschungsteams Wales und Island wollen ihr gestiegenes Leistungsvermögen auch in der WM-Qualifikation nachweisen. Vor allem bei den Fans sind die Erwartungen groß. Auch für die Großmächte Italien und Spanien beginnt der Kampf um die Endrunden-Tickets.

mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.