Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Tabellenführer TSV Wustrow kassiert erste Saisonniederlage

Wöpkendorf Tabellenführer TSV Wustrow kassiert erste Saisonniederlage

Fußball-Freizeitliga: Bei der SG Wöpkendorf müssen sich die Fischländer mit 1:2 geschlagen geben / Verfolger aus Marlow und Barth holen auf

Voriger Artikel
Ribnitzer Ruderer nimmt Kurs auf Rio
Nächster Artikel
Triner Oldies verlieren Meisterschaftsfinale

Marlows Jürgen Hakelberg schirmt den Ball vor dem Kenzer Dirk Gonsiorek ab.

Quelle: W. Müller

Wöpkendorf. Das war an Effektivität kaum zu überbieten: Nur wenige Chancen boten sich der SG Wöpkendorf am vergangenen Spieltag der Fußball-Freizeitliga im Duell mit dem ungeschlagenen Spitzenreiter TSV Wustrow. Dennoch siegte die SGW am Ende nicht unverdient. Daniel Deutschmann hatte den Gastgeber bereits nach acht Minuten mit 1:0 in Führung geschossen. Mit dem Tor im Rücken zogen sie sich anschließend weit zurück und überließ den Wustrowern das Spiel. Hochkarätige Chancen sollten jedoch Mangelware bleiben. Erst in der 38. Minute traf Mathias Naujek zum 1:1 (38.). Plötzlich investierten die Wöpkendorfer wieder mehr und mit der zweiten Torchance des Spiels traf Sven Hadel zur erneuten Führung (43.). Dabei blieb es bis zum Schlusspfiff.

Die weiteren Spiele:

SV Volkssport Böhlendorf - SV Gelbensander Grashoppers 1:0 (1:0)

Tore: 1:0 Robert Kopeining (10.).

In einem fairen Spiel trafen die Gastgeber schon früh zum 1:0. Anschließend begegneten sich beide Seiten auf Augenhöhe und verpassten es mehrmals, weitere Tore zu erzielen.

PSV Ribnitz-Damgarten - SV Darßer Kicker 1:1 (0:1)

Tore: 0:1 Armin Bähr (3.), 1:1 Mathias Seidel (60.).

Für die Darßer kam es am Ende ganz dick. Nachdem sie den frühen Führungstreffer lange Zeit verteidigten und eine Zeitstrafe für Markus Simon überstanden, schien der Sieg spätestens in Sack und Tüten, als John Finke in der Schlussminute zum Neunmeterpunkt schritt. Doch PSV-Keeper Henry Liesegang parierte den Strafstoß. Im Gegenzug traf Mathias Seidel zum 1:1-Endstand.

Fuhlendorfer SV 96 - SV Barth 1950 2:4 (1:2)

Tore: 0:1 Rayk Schröder (11.), 1:1, 2:4 Andreas Schattenberg (23., 48.), 1:2, 1:3, 1:4 Achim Fritzsche (30., 41., 45.).

Die Fuhlendorfer spielten munter auf und ließen sich auch von den Rückschlägen nicht beeindrucken. Immer wieder konterten die Gastgeber geschickt und stellten den amtierenden Meister damit bis zum Ende vor Probleme.

SG Einheit Kenz - BSG ScanHaus Marlow 2:6 (2:4)

Tore: 0:1, 0:2 Rainer Müller (3., 4.), 0:3, 0:4, 2:6 Sven Kostbade (13., 17., 52.), 1:4 Michael Kleemann (22.), 2:4 Mike Weber (25.), 2:5 Ronny Zakrzewski (31.).

Nachdem die Marlower in der Anfangsphase ein Feuerwerk zündeten, schien das Pulver anschließend verschossen zu sein. So fanden die Gastgeber noch vor der Pause zurück in die Partie, ließen dabei jedoch auch zu viele Chancen ungenutzt.

BSV Löbnitz 53 - KVG Blau-Weiß Damgarten 3:2 (2:2)

Tore: 1:0 Marko Frank (6.), 2:0 Christian Gerhart (12.), 2:1 Daniel Gransow (23.), 2:2 Maik Markus (27.), 3:2 Karsten Peters (43.).

Die Gastgeber schienen schon früh auf die Siegerstraße abzubiegen, doch die KVG glich das Spiel innerhalb von fünf Minuten aus. Nach der Pause zeigten die Teams dann ein gutklassiges und ausgeglichenes Spiel, welches Karsten Peters letztlich mit seinem Tor zu Gunsten der Gastgeber entschied.

Ribnitzer SV 1919 - SG Blau-Weiß Ahrenshagen 4:3 (3:2)

Tore: 0:1 Jan Pomwitz (9.), 1:1, 3:2 Sven Rubarth (21., 29.), 1:2, 3:3 Dirk Gust (25., 31.), 4:3 Tony Jaster (44. Foulneunmeter).

Die Gäste aus Ahrenshagen spielten nicht wie ein Tabellenletzter und brachten den RSV immer wieder in Schwierigkeiten. Selbst als Torsteher Tony Jaster vom Neunmeterpunkt zum 4:3 traf, bekamen die Ribnitzer keine Ruhe ins Spiel und zitterten sich zum Punktedreier.

Tabelle

1. TSV Wustrow 12 39:7 29

2. BSG SH Marlow 12 49:20 28

3. SV Barth 1950 12 35:15 28

4. SG Wöpkendorf 12 25:19 21

5. BSV Löbnitz 53 12 24:26 21

6. KVG BW Damgarten 12 28:19 19

7. SG Einheit Kenz 12 18:19 19

8. Ribnitzer SV 1919 12 20:20 18

9. SV Böhlendorf 12 22:32 13

10. PSV Ribnitz-Damg. 12 20:30 13

11. Gelbensander Grash. 12 15:26 12

12. SV Darßer Kicker 12 12:19 10

13. Fuhlendorfer SV 96 12 10:37 4

14. SG BW Ahrenshagen 12 13:41 2

wm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Paris

Ob mit Hummels oder Mustafi: Löws Auftrag an seine Weltmeister ist klar. Im zweiten EM-Spiel gegen Polen sollen der zweite Sieg und Fortschritte her. Nur kurz kamen beim Training im Stade de France nochmals die Erinnerungen an die Terrornacht vor sieben Monaten auf.

mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.