Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Top-Favoriten gewinnen in Dierhagen

Dierhagen Top-Favoriten gewinnen in Dierhagen

Toni Schneider und Daniel Sprenger setzen sich im Ostseebad ohne Satzverlust durch / Organisator Lewandowski zufrieden

Voriger Artikel
Der längste Lauf des Landes
Nächster Artikel
Dassow-Rückzug bringt SV Barth neue Hoffnung

Sie waren am vergangenen Wochenende im Ostseebad Dierhagen nicht zu schlagen: Die top-gesetzten Daniel Sprenger (l.) und Toni Schneider (M.) gewannen das Beachvolleyball-Ranglisten-Turnier.

Quelle: Foto: Martina Krause

Dierhagen. Daniel Sprenger und Toni Schneider sind am vergangenen Wochenende beim zweiten Beachvolleyball-Turnier der MV- Ranglistenserie ihrer Favoritenrollen gerecht geworden. Sie gewannen den B-Cup beim Bonsai- Beach-Cup im Ostseebad Dierhagen ohne Satzverlust. „Dafür haben wir uns etwas Sonnenbrand zugezogen“, witzelte das Rostocker Duo. Für den Sieg im Endspiel gegen die selbst ernannten Beachsenioren André Rübensam und Markus Doberstein gab es 150 Ranglisten-Punkte und 600 Euro Prämie. Zuvor hatten Sprenger/Schneider bereits das Auftaktturnier in Warnemünde gewonnen. Sie führen deshalb auch die Gesamtwertung an.

„Jetzt heißt es, die Beine hochlegen und den Fokus auf Damp in der nächsten Woche richten“, meinte Schneider. Im schleswig- holsteinischen Ostseebad will das Topteam aus MV, das im Vorjahr auch auf der Deutschland-Tour starke Auftritte zeigte, beim A-Cup einige Punkte mitnehmen.

Bester Lokalmatador in Dierhagen war Michael Radanke. Der frühere Fußballer vom PSV Ribnitz-Damgarten, der mittlerweile in Rostock lebt und für den VC Sanitz Hallenvolleyball spielt, belegte mit seinem Partner Frank Dally den vierten Platz im C-Cup. Dort gewannen Andreas Gehrke (vereinslos) und Peter Mähl (Usedom).

In den Frauen-Konkurrenzen siegten Julia Gennerich/Elisa Belaschk (B-Cup) sowie Josefin Fuhrmann/Franziska Riedner, die sich im C-Cup-Endspiel gegen die frühere Ribnitzerin Antje Plewka und Maren Prüter (beide vom SV Warnemünde) durchsetzten.

Organisator Christoph Lewandowski vom SV Blau-Weiß Ostsee-Schmuck konstatierte: „Es war ein Superturnier mit vollen Starterfeldern und bei bestem Beachvolleyball-Wetter. Die Stimmung war toll, und am Ende haben sich die Favoriten behauptet.“

tb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Dierhagen

Großer Trubel dürfte am Wochenende am Dierhäger Strand herrschen. Dort laden die Verantwortlichen vom SV Blau- Weiß Ostsee-Schmuck aus Ribnitz-Damgarten zum traditionellen ...

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.