Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Trainer überzeugt: Niederlage musste nicht sein

Ribnitz-Damgarten Trainer überzeugt: Niederlage musste nicht sein

PSV Ribnitz-Damgarten II hat gegen den Stralsunder FC II mit 2:5 das Nachsehen

Ribnitz-Damgarten. Ein „verrücktes“ Spiel erlebte die Mannschaft des PSV Ribnitz-Damgarten II um ihren Trainer Olaf Schubert gegen den Stralsunder FC am dritten Spieltag der Fußball-Kreisoberliga. „Die Partie müssen wir auf keinen Fall verlieren“, meinte Schubert nach dem Abpfiff.

 

OZ-Bild

PSV II-Coach Olaf Schubert.

Quelle:

Schon nach sechs Minuten waren die Gäste per Elfmeter mit 1:0 in Führung gegangen, nachdem Mathias Östreich sich zuvor den Ball im eigenen Strafraum an die Hand geschossen hatte. In der Folgezeit investierten die Polizeifußballer dann zu viel Energie in unnützen Diskussionen mit dem Unparteiischen. Als sie sich dann wieder auf das Spiel konzentrierten, traf Max Levien zunächst zum Ausgleich, ehe die Bernsteinstädter in der Nachspielzeit der ersten Hälfte noch zwei Gegentore schlucken mussten.

In der Pause fand Olaf Schubert dann deutliche Worte. „Ich habe den Jungs erzählt, was ich von dem ständigen Monieren halte“, berichtete der Coach. So kamen die Einheimischen nach der Halbzeit besser ins Spiel und trafen schnell zum Anschluss (50.). Anschließend vergaben sie dann gleich mehrfach die Chance zum Ausgleich, ehe Stralsund die Partie mit einem Tor aus abseitsverdächtiger Position entschied (74.).

„Am Ende war es leider sehr deutlich. Aber wenn man bedenkt, dass zwei Tore aus Abseitspositionen entstanden sind und eins durch einen fragwürdigen Elfmeter, war es doch eine sehr unglückliche Pleite“, meinte Olaf Schubert.

PSV Ribnitz-Damgarten II: Fleischer - Ahrens, Östreich, Nawatzky, Noramirjan, Wiese, Levien (46. Landrath), Sanni, Fräßdorf (68. Margarjan), Schneider, Melms.

Tore: 0:1 Hillmann (6., Handelfmeter), 1:1 Levien (37.), 1:2 Magel (45.+1), 1:3, Conrad (45.+5), 2:3 Sanni (50.), 2:4 Conrad (74.) 2:5 Ilic (86.).

Rainer Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Marc Pohlmann verlor mit der BSG ScanHaus Marlow klar. Der Aufsteiger bleibt ohne Punktgewinn im Tabellenkeller.

Am dritten Spieltag der Landesklasse IV unterlag der Aufsteiger beim Rostocker FC II 0:5

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.