Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Turnerinnen zeigen sich auf großer Bühne

Berlin/Ribnitz-Damgarten Turnerinnen zeigen sich auf großer Bühne

17 Aktive des Ribnitzer SV 1919 erleben das Internationale Deutsche Turnfest in Berlin hautnah

Voriger Artikel
Marlower Damen-Team holt Silber
Nächster Artikel
Das i-Tüpfelchen: TSV Wustrow feiert Kreismeistertitel

Stolz präsentieren die Mädchen des Ribnitzer SV 1919 beim Internationalen Deutschen Turnfest in Berlin ihre Teilnehmermedaillen.

Quelle: Foto: Verein

Berlin/Ribnitz-Damgarten. An das Internationale Deutsche Turnfest 2017 in Berlin wird sich Anna-Lena Kurth wohl ihr ganzes Leben lang gerne erinnern. Dort hat die 20-Jährige jüngst für das beste Ergebnis aus Sicht des Ribnitzer SV 1919 gesorgt, belegte den elften Rang unter 408 Starterinnen. „AnnaLena überzeugte mit gelungenen Übungen der Wettkampfstufe P9. Das ist die höchste Auswahl-Möglichkeit“, sagte die Ribnitz-Damgartener Trainerin Doris Daubner. „Cool, wir sind spitze“, meinte Kurth kurz nach ihrem starken Auftritt. Insgesamt waren die Bernsteinstädterinnen mit 17 Turnerinnen in der Bundeshauptstadt und auf der ganz großen Bühne vertreten.

OZ-Bild

17 Aktive des Ribnitzer SV 1919 erleben das Internationale Deutsche Turnfest in Berlin hautnah

Zur Bildergalerie

Den Auftakt machten die Mädchen des Jahrgangs 2002: Paula Rodolph, Greta Kulat, Alice Savin ,Vanessa Fürstner und Helen Werner landeten unter 1250 Turnerinnen im Mittelfeld. „Die Mädchen konnten mit ihren Wertungen zufrieden sein und freuten sich über die Turnfestmedaillen“, sagte Daubner.

Etwa 900 junge Damen starteten im Jahrgang 2000/01. Marieantonia Welz belegte dort als beste Ribnitzerin den 147. Platz. Ihr Ziel, unter die Top-100 zu kommen, verfehlte sie aufgrund eines Sturzes vom Balken. Pauline Kraase, Lina Estelle Trost, Jasmin Labes, Lia-Marie Sturm und Juliane Stepanenko konnten sich nicht in der vorderen Hälfte platzieren.

Die Organisatoren und Veranstalter des Megaevents zogen eine positive Bilanz. „Dieses Turnfest hat die Erwartungen der Sportmetropole Berlin deutlich übertroffen“, erklärte Andreas Geisel, Senator für Inneres und Sport in der Hauptstadt. „Es war ein Fest der Superlative, das als solches in Erinnerung bleiben wird.“ Nicht nur die 80000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus allen Landesverbänden und elf Nationen, von denen 42000 in 166 Schulen übernachteten, bewegten sich eine Woche lang durch die Großstadt, deren Sportstätten und vor allem die Messehallen. Auch viele Berliner machten mit bei den zahlreichen Sportangeboten oder bewunderten bei Shows und Meisterschaften das Können ihrer Gäste – auch aus Ribnitz-Damgarten.

Während der großen Gala im Berliner Olympiastadion richtete auch Bundeskanzlerin Angela Merkel Grüße an die Teilnehmer. Für sie ist Turnen ein Volkssport im wahrsten Sinne des Wortes. Mit der offiziellen Übergabe des Symbols der Turnbewegung an den nächsten Ausrichter Leipzig ging das Internationale Deutsche Turnfest zu Ende. Bei der Abschlussfeier im Sommergarten der Messe Berlin erlebten noch mal 10000 Gäste ein stimmungsvolles Programm mit Show, Sport und Gesang.

Das Turnfest in Leipzig wird 2021 verkürzt und zu einem neuen Termin ausgetragen: Statt der Pfingstwoche findet es in den Tagen um Himmelfahrt vom 12. bis 16. Mai statt. Auch dann wollen die Ribnitzerinnen wieder mit einer Delegation vor Ort sein.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.