Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Wöpkendorfer bauen auf eigenen Nachwuchs

Wöpkendorf Wöpkendorfer bauen auf eigenen Nachwuchs

Zum Saisonabschluss durften auch die Mütter und Väter noch einmal feststellen, was ihre Sprösslinge dazu gelernt haben.

Wöpkendorf. Zum Saisonabschluss durften auch die Mütter und Väter noch einmal feststellen, was ihre Sprösslinge dazu gelernt haben. In einem nicht ganz ernst gemeinten Vergleich zwischen den F/G-Junioren der SG Wöpkendorf und ihren Eltern gewannen die Sprösslinge knapp und beendeten damit eine Saison, in der der kleine Verein vier Fußball-Nachwuchsteams stellte. So waren eine D- und zwei F-Juniorenmannschaften im Ligabetrieb aktiv, während sich die Bambinis bei mehreren Turnieren immer wieder ihren Gegnern stellten. „Der Zulauf an Kindern ist momentan sehr hoch“, freut sich SGW-Präsident Dieter Melcher und verweist darauf, dass man binnen eines Jahres 15 neue Spieler registrieren konnte.

 

OZ-Bild

Beim Spiel Nachwuchs gegen Eltern hatten alle ihren Spaß.

Quelle: wm

Dafür stellen die Wöpkendorfer auch einiges auf die Beine. So wurden reichlich Trainingsmaterialien angeschafft, der Sportplatz modernisiert, die Übungsleiter geschult oder ein Fahrservice für die jüngeren Kinder in Leben gerufen. Insgesamt erlernen mittlerweile 69 Kinder bei der SG Wöpkendorf das Fußball-Einmaleins. Dabei kommen die kleinen Kicker nicht nur aus der 1000-Seelen-Gemeinde, wie Dieter Melcher betont. „Wir haben bei unseren F-Junioren zwar zwölf Kinder aus der Evangelischen Schule Dettmannsdorf im Team. Aber es gibt auch Spieler, die bis zu 30 Kilometer Anreiseweg für das Training in Kauf nehmen.“

In der kommenden Saison will die SGW ihre Nachwuchsförderung weiter ausbauen. Dazu hat man jeweils ein Team bei den D-, E-, F- und G-Junioren gemeldet. Für diese Teams sucht der Verein weitere Spieler.

Kontakt: Rainer Müller (4 bis 10-jährige Kinder) ☎ 0173/3675239 und Martin Schmidt ☎ 0171/2661673.

wm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Richard Huth war auf dem Heimrevier vor Ribnitz bester Segler der Gastgeber.

Ribnitzer Europe-Segler auf Heimrevier bei Internationaler Meisterschaft im Mittelfeld / Belgier dominiert

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.