Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Zufriedene Organisatoren bei Premierenveranstaltung

Zingst Zufriedene Organisatoren bei Premierenveranstaltung

Große Resonanz beim ersten Zingster Beach-Tennis-Turnier, 33 Teams am Start / Barther Frank Schröter gewinnt an der Seite des Stralsunders Felix Wormsbächer

Voriger Artikel
Traktor Divitz feiert ersten Sieg der Saison
Nächster Artikel
Zuschauerkrösus Ribnitzer HV darf mehr Fans empfangen

Die Partien im Strandsand wurden bei bestem Sommerwetter von zahlreichen Zuschauern verfolgt.

Quelle: Fotos: Privat

Zingst. Besser hätte es für die Organisatoren des ersten Zingster Beach-Tennis-Turniers kaum laufen können. Herrliches Wetter sowie große Resonanz von Mannschaften und Zuschauern ließen die Veranstaltung am Sportstrand des Ostseeheilbades zu einem vollen Erfolg werden. „Wir sind rundum zufrieden. Und auch von vielen Teilnehmern haben wir lobende Worte erhalten“, freut sich Frank Schröter vom ausrichtenden Verein TC Blau-Weiß Barth. Schröter hatte zudem gleich doppelten Grund zur Freude. An der Seite des Stralsunders Felix Wormsbächer gewann er die Konkurrenz im Herrendoppel.

OZ-Bild

Große Resonanz beim ersten Zingster Beach-Tennis-Turnier, 33 Teams am Start / Barther Frank Schröter gewinnt an der Seite des Stralsunders Felix Wormsbächer

Zur Bildergalerie

Statistik

Herren-Doppel: 1. Frank Schröter/

Felix Wormsbächer. 2. Martin Domnick/Sebastian Pick, 3. Jan Ramthun/Henry Stelzer.

Damen-Doppel: 1. Elke Niendorf/Yvonne Sperber, 2. Tina und Ilka Hübner 3. Luisa Vogt/Lea-Marie Kenzler.

Mixed: 1. Elke Niendorf/Jan Ramthun, 2. Yvonne Sperber/Thomas Marquardt 3. Tina Hübner/Thomas Oberwalder.

Freizeit: 1. Michael Schaldach/Oliver Hack, 2. Katrin Krüger/Simone Priewe 3. Katrin Möritz/Christian Müller.

Die Premierenveranstaltung in Zingst war ein offizielles Turnier, bei dem es in den Herren- und Damen-Doppeln auch um Ranglistenpunkte des Deutschen Tennis Bundes in dieser Trendsportart ging.

Darüber hinaus konnten sich aber auch Mixed- oder Freizeitteams im sportlichen Wettstreit messen. Und all jene, die bislang noch keine Erfahrungen mit Beach-Tennis gemacht hatten, sich einfach mal ausprobieren. „Davon wurde reger Gebrauch gemacht“, berichtet Frank Schröter.

Spannend ging es indes im Strandsand auf den sechs Courts zu. Das favorisierte Herrendoppel Martin Domnick / Sebastian Pick aus Stralsund, das erst kürzlich den Landesmeistertitel im Beach-Tennis gewonnen hatte, qualifizierte sich souverän für das Finale. „Wir haben uns dagegen in der Vorrunde und auch im Viertelfinale etwas abgemüht“, erzählt Frank Schröter. Schließlich stand aber auch er an der Seite von Felix Wormsbächer im Endspiel. Die Brüder Michael und Stefan Schaldach vom TC Blau-Weiß Barth, Drittplatzierte der Landesmeisterschaft, mussten hingegen im Viertelfinale die Segel streichen.

In einem gutklassigen Finale setzten sich dann Schröter und Wormsbächer mit 6:2 und 7:6 gegen Domnick/Pick durch. Martin Domnick ist übrigens in Barth kein Unbekannter, startete er doch in der Ü

30-Oberligamannschaft der Vinetastädter im klassischen Tennis. Auf dem dritten Platz landeten Jan Ramthun (Rostock) und Henry Stelzer (Kühlungsborn). Bei den Damen siegten Elke Niendorf und Yvonne Sperber (TMV/TC BW Rostock).

„Insgesamt haben sich 33 Mannschaften an unseren vier Turnieren beteiligt. Das hat unsere Erwartungen bei weitem übertroffen“, sagt Frank Schröter. Klar, dass die Veranstalter vom TC Blau-Weiß Barth bereits eine Neuauflage im kommenden Jahr fest ins Auge gefasst haben. „Wir wollen am letzten Augustwochenende 2017 das zweite Beach-Tennis-Turnier im Ostseeheilbad Zingst ausrichten“, bestätigt Schröter.

Marco Schwarz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gnoien
Markus Alexander Kunze (l.) kann den Gnoiener Torschützen Peterson Appiah nicht stoppen.

Fußball-Landesligist aus Ribnitz-Damgarten unterliegt mit 1:4 / Gäste werden nach Wiederanpfiff kalt erwischt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.