Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Zweite Chance: Fußballer peilen erste Punkte der neuen Saison an

Ribnitz-Damgarten Zweite Chance: Fußballer peilen erste Punkte der neuen Saison an

Nach den deutlichen Niederlagen zum Auftakt haben die Landesliga-Fußballer des SV Rot-Weiß Trinwillershagen (0:3 beim Greifswalder FC II) und des PSV Ribnitz-Damgarten ...

Ribnitz-Damgarten. Nach den deutlichen Niederlagen zum Auftakt haben die Landesliga-Fußballer des SV Rot-Weiß Trinwillershagen (0:3 beim Greifswalder FC II) und des PSV Ribnitz-Damgarten (0:4 gegen den FSV Kühlungsborn) am Wochenende die zweite Chance auf den ersten Saisonsieg.

Die PSV-Elf ist morgen um 14 Uhr im Stadion „Am Bodden“ gegen den Greifswalder FC II erneut nur Außenseiter, zumindest wenn es nach Trainer Steven Oklitz geht. „Uns erwartet eine ähnlich schwierige Aufgabe wie gegen Kühlungsborn“, sagt der 31-Jährige. Er fordert „mehr Aufmerksamkeit bei Standardsituationen für den Gegner“ und mehr Konsequenz in der Offensive. „Das Spiel wird sicher lange Zeit sehr ausgeglichen sein. Wer seine Chance zuerst nutzt, wird höchstwahrscheinlich als Sieger vom Platz gehen“, vermutet Oklitz.

Der Coach, der erst seit Saisonbeginn im Amt ist, kann diesmal wieder auf die Mittelfeldspieler Marc Kuster und Tilo Treptow bauen, die am ersten Spieltag noch fehlten, weil sie im Urlaub weilten.

Hinter dem Einsatz einiger andere Akteure – unter anderem dem flexibel einsetzbaren Lars Bastian – steht dagegen noch ein Fragezeichen.

Eine Neuheit gibt es am Sonntag (Anstoß: 14 Uhr) in Trinwillershagen: Dann tragen die Rot-Weißen erstmals (freiwillig) eine Heimpartie in der Landesliga erst am zweiten Tag des Wochenendes aus.

Bisher war Samstag der Regelspieltag. Das ist seit dieser Saison anders. Die Trinwillershäger treffen auf den hoch gehandelten Gnoiener SV, der im Vorjahr den vierten Platz belegte. Doch auch die Gäste haben den Auftakt verpatzt, unterlagen am ersten Spieltag gegen den VfL Bergen mit 3:4. Dem Verlierer des Aufeinandertreffens auf der Sportstätte „Günter Sitte“ droht deshalb ein Fehlstart.

• Mehr zur Fußball-Landesliga unter: oz-sportbuzzer.de

tb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
München

Abwehrspieler stehen bei Wahlen normalerweise im Schatten der Offensivstars. Weltmeister Boateng durchbricht diese Regel. Die Kür zu Deutschlands bestem Kicker macht ihn „unglaublich stolz“. Bei den Trainern siegt Dirk Schuster. Beste Fußballerin ist Alexandra Popp.

mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.