Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Bildungszentrum

Ribnitz-Damgarten Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Bildungszentrum

Der Verein soll 400 000 Euro Fördermittel zu Unrecht erhalten haben

Ribnitz-Damgarten. Die Staatsanwaltschaft Rostock ermittelt gegen einen Verein in Ribnitz-Damgarten, der Aus- und Weiterbildungen durchführt. Nach Informationen der OSTSEE-ZEITUNG handelt es sich um das Bildungszentrum in Ribnitz-Damgarten. Der Verein ist demnach offenbar in einen Subventionsbetrug verwickelt und soll etwa 400000 Euro Fördermittel zu Unrecht erhalten haben. Der Verein hatte das Geld rund sechs Jahre lang vom Bund erhalten, da im Bildungszentrum Berufsorientierungskurse durchgeführt werden. Laut Staatsanwaltschaft handele es sich um den Zeitraum 2010 bis September 2016.

Nach den ersten Erkenntnissen der Rostocker Staatsanwaltschaft sollen Unterschriften von Schülern gefälscht worden sein, da oftmals die benötigte Mindest-Teilnehmerzahl nicht erreicht wurde. Zudem sei auch die Anzahl der Stunden nicht immer korrekt vermerkt worden. Betroffen waren nach derzeitigen Erkenntnissen Schüler von elf Schulen im Umkreis. Ebenfalls untersucht werde laut Staatsanwaltschaft, ob einige Ausbilder nicht die nötige Qualifikation besessen haben. Bereits in der vergangenen Woche wurden die Räume des Bildungsträgers sowie die Wohnungen der Geschäftsführerin und ihres Vorgängers durchsucht. „Es wurden zahlreiche Dokumente sichergestellt, die nun ausgewertet werden“, erklärte der Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Rostock, Harald Nowack.

In diesem Jahr könne man nicht mehr mit einem Ergebnis rechnen. Der Geschäftsführerin und ihrem Vorgänger werden gemeinschaftlich begangener schwerer Subventionsbetrug vorgeworfen. Die Geschäftsführerin des Bildungszentrums Ribnitz-Damgarten, Anett Stuht, war gestern für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Ihr Vorgänger, ihr Vater Udo Jungnickel, erklärte: „Ich werde mich nicht dazu äußern. Es ist in der Schwebe.“

Bürgermeister Frank Ilchmann (parteilos) ist Vereinsvorsitzender des Bildungszentrums und erklärte gestern gegenüber der OZ: „Ob das wahr ist, weiß ich nicht. Wir müssen jetzt die Ermittlungen abwarten. Seitens des Vereins haben wir Nachforschungen angestellt und konnten keinen Fehler finden. Aber wir sind alle Laien. Das müssen nun die Fachleute klären.“ Annett Stuht habe ihm aber versichert, dass an den Anschuldigungen nichts dran sei.

Anika Wenning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Utopien und Illusionen
Christa Wolf 2010 in Berlin.

Dokumente eines deutschen Lebens und ein kleiner Epochen- und Briefroman. Zum fünften Todestag der Schriftstellerin Christa Wolf erscheinen bisher unveröffentlichte Briefe.

mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.