Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Tagespflege „An de Wieck“ eröffnet

Wieck Tagespflege „An de Wieck“ eröffnet

Fachkundige Behandlung und Betreuung für pflegebedürftige Patienten auf dem Darß

Voriger Artikel
Mehr Lehrstellen als Bewerber
Nächster Artikel
Binzer Bauland ist das teuerste im Landkreis

Anke Schüler und Jana Gerber (stehend v. li.) feiern die Eröffnung der Tagespflege „An de Wieck“ mit vielen Gästen.

Quelle: Elke Erdmann

Wieck. Es sei Berufung gewesen, als Anke Schüler 1996 ihre mobile „Hauskranken- & Seniorenpflege“ startete. Jetzt feierte sie dieses Jubiläum mit der Einweihung ihres neuen Hauses für die Tagespflege „An de Wieck“ in der Hauptstraße 34 b, direkt an der Bushaltestelle. 15 Plätze hält sie für pflegebedürftige Patienten bereit. Betreut werden sie von Montag bis Freitag zwischen 8 und 16 Uhr. Vier Pflegekräfte sind ständig vor Ort.

Die Patienten werden von ihren Angehörigen gebracht oder vom Fahrdienst geholt. Der Tag in der Einrichtung beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück. „Nach den Wünschen und Vorlieben“, sagt Jana Gerber (39), gleichfalls Krankenschwester, Nichte und engste Mitarbeiterin von Anke Schüler (56).

Das Mittagessen wird täglich von René Dittmann in Prerow gekocht und gebracht. Der Tag endet mit dem Kaffeetrinken. Dazwischen liegen Behandlungen und Beschäftigungen. „Es gibt alte Menschen mit einem hohen Bewegungsdrang. Der Darßwald gegenüber wird ständiges Ausflugsziel sein“, sagt Anke Schüler.

Zwei Terrassen umgeben das Gebäude, das Architekt Rolf Günther aus Ribnitz entwarf. Baubeginn war im August 2015. „Ausschließlich regionale Firmen von Ribnitz über die Halbinsel bis Barth leisteten sehr gute Arbeit.“ Das langgestreckte, schmale 1500 Quadratmeter große Grundstück erwarb Anke Schüler von Andreas Rothbarth aus Hamburg. Insgesamt investiert das Ehepaar Anke und Reinhard Schüler 600 000 Euro.

Im Obergeschoss befindet sich ein großer Konferenzraum für die Besprechungen mit den 14 Mitarbeiterinnen, die im ambulanten Pflegedienst unterwegs sind.

Die Tagespflege „An de Wieck“ will Erleichterung für Familien, die sich ganztags um ihren pflegebedürftigen Angehörigen kümmern, schaffen. Bürgermeister Bernd Evers fasst zusammen: „Schöne, warme Farben im Haus, viel Licht, eine mutige Investition. Da freuen wir uns als Gemeinde. Das ist eine absolute Bereicherung.“

Von Elke Erdmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Er war so lange Deutschlands Außenminister und Vizekanzler wie keiner sonst - über 18 Jahre hinweg. Manche nannten ihn sogar „Mister Bundesrepublik“. Jetzt ist Hans-Dietrich Genscher mit 89 Jahren gestorben.

mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Beilagen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.