Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Tolle Musik und super Stimmung beim Jazzfest

Ahrenshoop Tolle Musik und super Stimmung beim Jazzfest

28 Konzerte fanden am Wochenende in Ahrenshoop insgesamt statt / Stargäste waren am Sonnabend Joy Fleming und ihre Band

Voriger Artikel
650 Teilnehmer bei Radtour
Nächster Artikel
Halbe Million für Kinderbetreuung

Joy Fleming und Band waren Stargast beim Ahrenshooper Jazzfest.

Quelle: Fotos: Susanne Retzlaff

Ahrenshoop. Blauer Himmel, Sonnenschein – auf der Bank am Strandübergang schmökern Anni Hartmann und Renate Frauenschuh im Programmheft. Die beiden Lübeckerinnen genehmigen sich drei Tage Ahrenshoop und sind eher zufällig ins Jazzfest geraten. Noch versuchen sie, sich mit dem Fähnchen-System anzufreunden. „Joy Fleming, die hätte ich schon gern gesehen“, seufzt Anni Hartmann, „aber ausverkauft ...“ Ob da wirklich nichts mehr geht?

OZ-Bild

28 Konzerte fanden am Wochenende in Ahrenshoop insgesamt statt / Stargäste waren am Sonnabend Joy Fleming und ihre Band

Zur Bildergalerie

Am Freitagnachmittag hatte das Jugendmusikkorps Rostock das Jazzfest eröffnet, abends bestand das Festzelt seinen ersten Gewitter-Test. Zur himmlischen Light-Show gab der Ahrenshooper Social Club so viele Zugaben, dass die Besucher trocken nach Hause kamen. Wenige Stunden vorher hatten Theo und Paul noch ihre Sonnenbrillen getragen und sich bei tropischen Temperaturen den südamerikanischen Rhythmen des Rostocker Walter Martínez Trios hingegeben, das auf der Terrasse des Strandläufers Latin-Jazz mit Salsa und Funk anrichtete. Die dreijährigen Freunde aus Niehagen, -zig Restaurant- und ungezählte Zaungäste träumten sich unter Palmen. Wenige Meter weiter auf der anderen Straßenseite: Eine schnippende, juchzende Menschentraube swingt den Grenzweg, unter den Sonnenschirmen des Charlottenhofes prickelt heißer New-Orleans-Jazz und perlt fast schwarzer Blues. Eine kleine Lady fesselt das Publikum mit ihrer großer Stimme: Ja, es ist „Grandma“ Ruth Hohmann, 84 Jahre junge Jazzlegende, ein Lieblings- und der Überraschungsgast in Ahrenshoop. Zur Freude der ganzen Jazzfamilie ließ sie sich nicht nur von ihrem Schüler Lukas Natschinski (Gitarre, Piano) zu Auftritten überreden, immer wieder faszinierte sie auf verschiedenen Bühnen, am Sonntag auch im The Grand.

Samstagabend, Gewitter, Platzregen – Bauhofleiter Thomas Lebeda schaufelte persönlich das Wasser ins Hafenbecken. Improvisation ist schließlich das Wesen des Jazz, bewiesen die Mitarbeiter der Kurverwaltung. Auch die Massen strömten. Und zwar zum Festzelt, um Joy (Erna) Fleming zu hören. Ganz die „Alte“, begeisterte die noch 71-jährige „Blues- und Rockröhre“ im Sitzen (ein kleiner Unfall) mit warmer, wandelbarer Stimme, in der immerjunge Leidenschaft und reichhaltige Erfahrung verschmelzen. Soul, Funk und Jazz – mit satt-bluesigen Balladen ließ sie die Luft vibrieren, rappte und rockte, bis es krachte – und führte mit herzlichem Humor durchs abwechslungsreiche Programm. Über 800 Gäste waren begeistert, darunter auch Anni Hartmann und Renate Frauenschuh, für die es ein Happy End im Hafen gab: „Wir haben es einfach versucht!“

„Die Oma ist super!“, hatte sich Joy Fleming als Konzertkritik gewünscht, das konnten Marlies Hagen und Ingelore Schulz, Kolleginnen und Freundinnen aus Stralsund auch unterschreiben: „Wunderbar ihre Lockerheit, so unangestrengt und mitreißend!“ Es folgte die nächtliche „Jam-Session“ in der proppevollen Tute, wo die „Ahrenshooper Allstars“ – in diesem Jahr Carmelo Leotta, K.C. Miller, Jan Hirte, Kay Steffens und Andreas Bock – zum Mitspielen einluden.

2000 verkaufte „Fähnchen“, 25 Bands, 28 ganz unterschiedliche Konzerte, ungezählte Zaungäste und drei große Veranstaltungen im Hafen. „Das Konzept ist inzwischen recht rund. Wir können musikalische Akzente stärker auf experimentellen Jazz setzen und natürlich wollen wir die Ortsmitte weiter einbinden“, denkt Kurdirektor Roland Völcker schon an 2017.

Susanne Retzlaff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tutzing

50 Jahre ist es her, dass Klaus Voormann Musikgeschichte zeichnete: Das Cover des Beatles-Albums „Revolver“ gilt als eines der besten aller Zeiten und brachte ihm den ersten Grammy. Diese Geschichte hat er jetzt verarbeitet - auf ungewöhnliche Weise.

mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.