Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Übungen, Wettkämpfe, Show: Stadionatmosphäre im Hafen

Rostock Übungen, Wettkämpfe, Show: Stadionatmosphäre im Hafen

Tausende Besucher haben die ersten Disziplinen der Deutschen Feuerwehrmeisterschaft auf der Haedgehalbinsel verfolgt / Unterhaltung auf und neben der Bühne

Rostock. Die Veranstalter haben nicht zu viel versprochen. Zum Eröffnungstag der Deutschen Feuerwehrmeisterschaften sind gestern tausende Besucher auf die Haedgehalbinsel geströmt. Die einen bestaunten alte Technik, andere verfolgten gespannt die Übungen an der Kaikante. Höhepunkt war das Hakenleitersteigen. Das Besondere: In Rostock konnten gleich zwei Premieren gefeiert werden. Zum einen ist MV zum ersten Mal Gastgeber, zum anderen durften die Frauen erstmalig bei der Disziplin Hakenleitersteigen an den Start gehen. Und hier waren gleich die Einheimischen die Erfolgsgaranten. Die Frauen vom Team MV haben sich mit Zeiten unter zehn Sekunden in der Vorrunde die ersten drei Plätze gesichert. Lautes Tröten und Jubelschreie, als etwa Stephanie Rost (33) von der Feuerwehr Charlottenthal an den Start ging. Erfahrungen hatte sie schon gesammelt. Immerhin kann sie zwei Weltmeisterschaftsteilnahmen vorweisen. Nach 8,75 Sekunden landete sie in der Luke – zwischenzeitliche Bestzeit. „Das ist einfach spitze. Ich freue mich, dass uns die Zuschauer auf den Rängen mit viel Krach unterstützen“, sagte sie wenige Augenblicke danach. Knapp über elf Sekunden hatte Lisa Löbl (22) dafür benötigt. Die Frau vom Team Brandenburg ist begeistert vom Wettkampfort. „Ich bin seit Mittwoch in der Stadt und hatte schon Zeit, mich umzuschauen. Rostock ist traumhaft“, lobte sie. Unterstützer hatten die Bundesland-Nachbarn zuhauf dabei. Viele waren eingehüllt in der Landesflagge oder feuerten ihre Mannschaften mit Tröten an. So auch Roy Siegel (19), Marvin Wittke (20) und Nico Zwick (19) aus dem brandenburgischen Landkreis Märkisch-Oderland. „Wir sind unserem Team hinterhergereist. Wir wollen unsere Freunde und Familienmitglieder anfeuern, Stimmung verbreiten und natürlich die gute Atmosphäre am Rostocker Hafen genießen“, meint Nico Zwick. Noch fernab der Wettkampfaufregung war das Trio Florian Rühling (19), Tinko Panzenhagen (25) und Paul Ruhlemann (18).

Die Berliner sind erst heute dran in der Disziplin „Löschangriff Nass“. „Für uns sind diese Meisterschaften der Jahreshöhepunkt. Wir haben extra darauf hin trainiert“, so Panzenhagen. Die Berliner schauten sich gestern alte Technik und Löschfahrzeuge an, etwa einen Robur aus dem Jahr 1962.

Unterhalten wurden die Gäste neben der Bühne. Mitglieder der Rostocker Feuerwehr Stadtmitte öffneten bei einer Schau-Übung mit schwerem Gerät ein Auto und simulierten so die Rettung einer eingeklemmten Person. „Hut ab vor dieser Leistung. Hier kann ich hautnah erleben, mit welchen schwierigen Aufgaben die Feuerwehrleute zu kämpfen haben“, sagt Besucher René Hobsch (45) aus Leipzig.

• Galerie: www.ostsee-zeitung.de

Mathias Otto

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Lausanne

Thomas Bach reagiert erzürnt auf die heftige Kritik von Diskus-Star Robert Harting. Der IOC-Präsident verteidigt vehement den Beschluss, Russland nicht komplett von den Rio-Spielen auszuschließen.

mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.