Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Unverhoffter Fund auf dem Dachboden

Ribnitz-Damgarten Unverhoffter Fund auf dem Dachboden

Die Ribnitzer Apothekerin Erika Meding und ihr Mann entdeckten 17 Patientenbücher in ihrem Haus. Sie stammen aus der Zeit 1918 bis 1944 und wurden jetzt dem Stadtarchiv übergeben.

Voriger Artikel
Politiker stellt Strafanzeige wegen Windkraftschrott
Nächster Artikel
Suche nach Vermisstem eingestellt

Zwei von 17 Patientenbüchern aus der Zeit 1918 bis 1944, die in der Langen Straße 13 in Ribnitz-Damgarten entdeckt wurden.

Quelle: Edwin Sternkiker

Ribnitz-Damgarten. Apothekerin Erika Meding und ihr Mann staunten nicht schlecht über das, was sie auf dem kleinen Boden des Anbaus ihres Hauses in der Langen Straße 13 in Ribnitz-Damgarten (Vorpommern-Rügen) fanden. In einer entlegenen Ecke kam ein großformatiges Buch mit handschriftlichen Eintragungen nach dem anderen zum Vorschein. Patientenbücher, wie sich schon nach dem ersten Blick zeigte. Am Ende waren es insgesamt 17.

Die ersten Eintragungen stammen von Juni 1918, die letzten von Mai 1944. Wahrscheinlich sind es mehrere Tausend Namen, die hier aufgeführt sind. Namen von Patienten, die Dr. Bruno Joseph und sein Schwiegersohn Dr. Ludwig Thron im Laufe vieler Jahre in ihrer Praxis in der Lange Straße 13 behandelt haben. 1898 ließ Dr. Joseph, einer der angesehensten jüdischen Einwohner von Ribnitz, das Gebäude errichtet.

Seit 1991 befindet sich in dem Haus die Recknitz-Apotheke. Zuvor hatten es Erika Meding und ihr Mann aufwändig saniert.  Über den Fund auf dem Boden des Anbaus habe sie sich sehr gefreut, erzählt die Apothekerin. Denn schließlich würden die Patientenbücher über die Geschichte des Hauses erzählen und an die beiden Ribnitzer Ärzte erinnern. „Für mich war klar, dass diese Patientenbücher in das Stadtarchiv Ribnitz-Damgarten gehören.“ Vor kurzem hat sie sie Archivarin Jana Behnke übergeben.

Edwin Sternkiker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
«Bargespräche»
Weit über Münchens Grenzen hinaus bekannt: der Bar-Mann Charles Schumann.

Das „Schumann's“ in München ist seit mehr als 30 Jahren Anziehungspunkt für Künstler, Schauspieler und Politiker, für Münchner und Touristen. Der namensgebende Inhaber hat die Bar berühmt gemacht - und sie ihn. Auf der Berlinale ist nun eine Entdeckungsreise mit und über den 75-Jährigen zu sehen.

mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Beilagen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.