Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Viele Glückwünsche für die älteste Marlowerin

Marlow Viele Glückwünsche für die älteste Marlowerin

Frieda Ladwig ist 103 geworden / Die Seniorin ist nach wie vor Fußball-Fan

Marlow. Als Frieda Ladwig zur Welt kam, im Hinterpommerschen, hatte Deutschland noch den Kaiser. Genauer gesagt, Wilhelm den Zweiten. Und der Erste Weltkrieg lag noch fast ein Jahr in der Ferne.

 

OZ-Bild

Erich Szostak (links) und Norbert Schöler gratulierten Frieda Ladwig.

Quelle: Peter Schlag

Jährliche Nennung

Mit ihren 103 Jahren ist Frieda Ladwig die älteste Marlowerin. In der Rubrik „Wir gratulieren“ wird – so die aktuelle Vorgabe vom Gesetzgeber – künftig Senioren nur bei „runden“ oder „halbrunden“ Geburtstagen gratuliert, etwa beim 70. oder 75. Ab dem 100. Geburtstag gilt das übrigens nicht, dann wird jährlich gratuliert.

Mit ihren 103 Jahren zählt die Marlowerin mittlerweile zu den ältesten Nordvorpommerinnen. Gestern gaben sich zum 103. Geburtstag die Gratulanten in der Wohnung der Seniorin am Marlower Marktplatz die Klinke in die Hand. Ob Nachbarn und Freundinnen, ob Marlows Bürgermeister Norbert Schöler, der stellvertretende Stadtpräsident Erich Szostak oder der stellvertretende Landrat Manfred Gerth.

Es ist eine muntere Runde, die im Wohnzimmer versammelt ist. Sekt gibt’s, Kaffee, Obst und Schnittchen. Und jede Menge Gesprächsstoff.

Frieda Ladwig ist ein großer Fußball-Fan. Abends zuvor stand bei ihr die Champions League auf dem Fernseh-Plan. Leider ohne Siege für die deutschen Teams. „Aber wenigstens der FC Hansa hat letztens hoch gewonnen“, fachsimpelt Norbert Schöler mit der Seniorin.

Mit ihren 103 Lenzen ist sie die älteste Einwohnerin der Grünen Stadt. Außer ihr hat auch derzeit niemand ein dreistelliges Alter in Marlow bzw. den Ortsteilen.

Nach wie vor steht für die Seniorin die Lektüre der Zeitung morgens am Anfang des Tages. Abgesehen davon kommt die Pflegeschwester morgens, die Familie kümmert sich wechselseitig um die Seniorin, sorgt für die Mahlzeiten.

Auch wenn sie schon lange hier lebt – ein Marlower „Urgestein“ ist die Rentnerin nicht. Wie viele Ältere in der Region kam auch Frieda Ladwig am Ende des Zweiten Weltkrieges als Heimatvertriebene nach Marlow. Zuvor war sie in Hinterpommern beheimatet.

Drei Kinder hat die Marlowerin, mittlerweile ist die Großfamilie weitaus größer – mit vier Enkeln, acht Urenkeln und drei Ururenkeln.

Auch wenn Frieda Ladwig derzeit die einzige über 100-Jährige in der Stadt ist, so ist Marlow an sich ein gutes Pflaster, um sehr alt zu werden. Viele der Einwohner sind 90 Jahre und älter. Deshalb geht’s in der Geburtstagsrunde dann zum Beispiel auch ums Thema altersgerechtes Wohnen. Verständlich, wenn schon mal der Bürgermeister am Tisch sitzt und über entsprechende Projekte erzählen kann.

Aktuell gibt es Bestrebungen, im Stadtzentrum, auf einer Fläche hinter der Sparkassenfiliale, eine Anlage für Senioren zu bauen. Gespräche mit potenziellen Investoren laufen, erzählt Norbert Schöler.

Frieda Ladwig hat den Vorteil, immer noch in den eigenen vier Wänden zu wohnen. Als Anwohnerin des Marktes kann sie das Leben im Stadtzentrum aus nächster Nähe sehen. Und dank der Unterstützung der Familie funktioniert das Leben in den eigenen vier Wänden hoffentlich auch noch länger. . .

Peter Schlag

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bad Sülze

Die Sexpertin der Nation gab in Bad Sülze ihrem liebsten Steckenpferd leidenschaftlich und mit Humor die Sporen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.