Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Von Gran Canaria nach Damgarten

Ribnitz-Damgarten Von Gran Canaria nach Damgarten

21 junge Spanier beginnen in der Bernsteinstadt eine Ausbildung

Voriger Artikel
Schwalben könnten Abriss verhindern
Nächster Artikel
Schulbusse: Eltern müssen tiefer in die Tasche greifen

21 junge Frauen und Männer aus Spanien möchten im Bildungszentrum Ribnitz-Damgarten eine Ausbildung beginnen.

Quelle: privat

Ribnitz-Damgarten. Das Bildungszentrum Ribnitz-Damgarten wird immer internationaler: Anfang dieser Woche sind hier 21 junge Frauen und Männer aus Spanien begrüßt worden.

Wir möchten dazu beitragen, den Fachkräftebedarf zu sichern.“Anett Stuht,

Geschäftsführerin

Sie möchten in diesem Jahr eine Ausbildung beginnen. „Die meisten im Restaurant- und Hotelfach“, erläutert Geschäftsführerin Anett Stuht. „Ein Ausbildungsbereich, der auch in unserer Region nicht gerade mit Bewerbungen überhäuft wird“. Ausgebildet werden sollen außerdem Steuerfachangestellte, Einzelhandelskaufmann/Einzelhandelskauffrau sowie Fachleute für den Bereich Büromanagement und Lagerwirtschaft. „Wir möchten damit einen Beitrag zur Fachkräftesicherung leisten“, sagt Stuht weiter.

Möglich ist das durch das sogenannte Programm MobiPro-EU. Aufgelegt wurde dieses Sonderprogramm vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales 2013. Das Bildungszentrum Ribnitz-Damgarten nimmt daran in diesem Jahr erstmals teil. Dem voraus ging eine entsprechende Bewerbung auf eine deutschlandweite Ausschreibung. Nicht ohne Stolz sagt Anett Stuht, dass man sich unter anderem gegen solche Metropolen wie Hamburg und München durchgesetzt habe. „Ich freue mich, dass wir das Rennen machen konnten. Das war durchaus kein Selbstläufer.“ Das Bildungszentrum gibt den jungen Spaniern im Alter von 20 bis 25 Jahren die Möglichkeit, in der Region Fischland-Darß-Zingst und Ribnitz-Damgarten eine Berufsausbildung zu absolvieren. Als Partner sitzen das Steuerbüro Ecovis in Ribnitz-Damgarten, das Strandhotel Dünenmeer und Strandhotel Fischland sowie Edeka Brüning in Ribnitz mit im Boot.

Die Spanier kommen von den Urlaubsinseln Teneriffa und Gran Canaria. Dort hatten sie sich bereits in einem sechsmonatigen Intensivsprachkurs auf ihren Aufenthalt in Deutschland vorbereitet. In den ersten sechs Wochen absolvieren sie zunächst ein Praktikum in ihrem Betrieb. Während dieser Zeit werden sie vom Bildungszentrum betreut. Das organisiert Sprachkurse und kümmert sich auch in sozialpädagogischer Hinsicht um die Auszubildenden. Dazu gehört unter anderem die Unterstützung bei Behördengängen. Um ihr Einleben zu erleichtern, sei auch ein Abend geplant, an dem Ribnitzer-Damgartener Vereine ihre Angebote vorstellen. Zum 1. September wird es dann richtig ernst, dann beginnt die dreijährige Ausbildung.

„Auch während dieser Zeit werden die Teilnehmer fortlaufend vom Bildungszentrum begleitet“, erläutert Anett Stuht. Unter anderem in puncto praxisbezogener Sprachunterricht. Da arbeite man mit der benachbarten Beruflichen Schule eng zusammen, von der die Deutschlehrerin kommt.

Mitte Juli erwartet das Bildungszentrum weitere Auszubildende. Sie reisen aus Italien an. Dick angestrichen im Terminkaender ist der 20. Oktober. An diesem Tag, so berichtet Kirsten Mauch, AOK-Niederlassungsleiterin in Ribnitz-Damgarten, findet im Rahmen des AOK-Projektes „Future for us“ ein Kochwettbewerb statt. „An den Start gehen Teilnehmer des Programms MobiPro aus Rostock, Stralsund, Bad Doberan und Ribnitz-Damgarten“, so Kirsten Mauch.

Edwin Sternkiker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.