Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Windkraftanlagen in Ahrenshagen geplant

Tribohm Windkraftanlagen in Ahrenshagen geplant

Pastor fordert Information der Bürger / Bei der heutigen Ausschusssitzung werden die Pläne vorgestellt / Teile der Fläche sind Pfarr- und Kirchland

Voriger Artikel
„Fitte Bilder“ von 60 Karikaturisten
Nächster Artikel
Ruderer trainiert für Rio

Zwischen Tribohm und Gruel könnten die Windkraftanlagen errichtet werden. Im Hintergrund liegt das Naturschutzgebiet.

Quelle: Anika Wenning

Tribohm. . Vor rund zwei Wochen hatte Christhart Wehring, Pastor der Evangelischen Kirchengemeinden Ahrenshagen und Lüdershagen, von dem geplanten Bau von drei bis vier Windkraftanlagen auf einem Feld bei Tribohm erfahren. „Teile der Fläche sind Pfarr- und Kirchland, die restlichen Teile gehören verschiedenen Landwirten“, berichtete der Pastor gegenüber der OZ.

OZ-Bild

Pastor fordert Information der Bürger / Bei der heutigen Ausschusssitzung werden die Pläne vorgestellt / Teile der Fläche sind Pfarr- und Kirchland

Zur Bildergalerie

Heute werden die Möglichkeiten der Errichtung von Windkraftanlagen in der Gemeinde Ahrenshagen-Daskow in der öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Bau, Ordnung, Kultur und Tourismus von den Stadtwerken Stralsund vorgestellt. Die Sitzung beginnt um 17.30 Uhr im Bürgerbüro in Ahrenshagen. Von einem konkreten Projekt könne man zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht reden, hieß es seitens der Stadtwerke Stralsund. Momentan gehe es lediglich darum, zu schauen, wie die Gemeinde zu diesem Thema steht. Natürlich sei im Vorfeld auch mit den Flächeneigentümern gesprochen worden.

Bislang stehe man aber erst ganz am Anfang. Es sei durchaus denkbar, dass nach der Vorstellung im Bauausschuss entschieden werde, dass eine Umsetzung nicht realisierbar oder gewollt sei.

Bürgermeister Hagen Oehlckers (Wählergruppe Bauernverband und ländlicher Raum) konnte noch keine konkreten Aussagen machen. „Wir werden uns den Vortrag bei der Sitzung erst einmal anhören“, erklärte er auf OZ-Nachfrage.

Christhart Wehring steht den Planungen zwiespältig gegenüber. „Die Narbenhöhe der Windräder würde bei etwa 130 Metern liegen. Insgesamt wären sie 200 Meter hoch. Das finde ich schon enorm. Unser höchster Kirchturm ist etwa 50 Meter hoch.“ Außerdem grenze die Fläche an das Naturschutzgebiet Tribohmer Bach. „Das ist ein Kleinod. Die ältesten Bäume sind 500 Jahre alt. Die Errichtung von Windrädern in der direkten Umgebung würde schon einen Eingriff in die Landschaft darstellen“, meinte Christhart Wehring. „Prinzipiell finde ich es aber schon wichtig, auf alternative Energien zu setzen, aber ob man gleich so riesige Anlagen bauen muss? Mir ist bei all dem wichtig, dass die Menschen, die direkt betroffen sind, im Vorfeld informiert werden und wissen, was auf sie zukommt. Jeder sollte die Möglichkeit haben, sich eine Meinung zu bilden.“

Für den Pastor stehe das Allgemeinwohl an erster Stelle. „Natürlich wäre es für uns als Kirchgemeinde rentabel, aber ich bin in erster Linie für die Menschen da und nicht für den Haushalt der Kirchengemeinde. So sehe ich das zumindest. Wenn es für die Menschen in Ordnung ist und sich kein Widerstand regt, ist es gut. Ich will keine Panik schüren“, sagte Christhart Wehring.

Mindestabstand

1000 Meter Abstand müssen Windräder in Mecklenburg-Vorpommern zur nächsten Wohnbebauung haben.

Die Initiative „Freier Horizont“ hatte eine sogenannte 10-H-Regelung gefordert. Danach soll der Abstand das Zehnfache der Höhe des Windrades betragen. Bei geplanten Windradhöhen von 200 Metern müsste der Abstand also mindestens 2000 Meter betragen. Allerdings war die Initiative mit diesem Vorschlag im Landtag gescheitert.

Anika Wenning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.