Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Ab 1. Juni Straßenbau in Klockenhagen

Klockenhagen Ab 1. Juni Straßenbau in Klockenhagen

Am 1. Juni sollen die Bauarbeiten für die Deckenerneuerung der Landesstraße 22 beginnen. Darüber informierte Straßenmeister Thomas Scheibe in der Sitzung des Klockenhäger Ortsbeirates.

Klockenhagen. Am 1. Juni sollen die Bauarbeiten für die Deckenerneuerung der Landesstraße 22 beginnen. Darüber informierte Straßenmeister Thomas Scheibe in der Sitzung des Klockenhäger Ortsbeirates. Mehr als 30 Einwohner waren gekommen, um sich die Projektvorstellung anzuhören. Vorrangig betreffen die Arbeiten das Teilstück der Landesstraße 22 zwischen der Kreuzung zur Bäderstraße (beim „Honigdieb“) und Ribnitz.

Die Straße ist dort in einem schlechten Zustand und hatte im Herbst vergangenen Jahres zusätzlich gelitten, als sie während der Sanierung der Ortsumgehung Umleitungsstrecke war. In Abstimmung mit dem Landkreis wird außerdem ein Teil der Rostocker Straße, ab Kreuzung bei Aral bis Einmündung Boddenstraße, erneuert. Dies ist Teil der Kreisstraße NVP 1, weshalb der Landkreis finanziell beteiligt ist.

Geplant sind die Arbeiten jetzt — der Start hat sich wegen der Ausschreibung verschoben — für den Zeitraum 1. bis 30. Juni. Restarbeiten erfolgen dann laut Straßenbauamt vom 1. bis 8. Juli.

Viele Besucher der Ortsbeiratssitzung, speziell aus dem Gewerbegebiet West, interessierte vor allem, inwieweit während der Bauarbeiten Sperrungen vorgesehen sind. Die Erreichbarkeit des Gewerbegebietes sei weiter gesichert. In der Rostocker Straße ist eine halbseitige Sperrung geplant. Voll gesperrt wird dagegen zwischen Ende Gewerbegebiet und Klockenhagen. Davon betroffen sind mehrere Privatgrundstücke — und auch ein Café. In Absprache mit der Baufirma werde versucht, den Zeitraum der Vollsperrung so kurz wie möglich zu halten, so der Straßenmeister.

In der Diskussion zum Projekt kam unter anderem auch zur Sprache, dass — wenn schon Straßenbau stattfindet — Bodenwellen in der Mecklenburger Straße gleich mit ausgeglichen werden könnten. Das wird zwar nicht möglich sein. Aber: Im Zuge des geplanten Radwegebaues Hirschburg-Klockenhagen werde auch dort eine Deckenerneuerung erfolgen, blickte Thomas Scheibe voraus.

Das größte Problem beim jetzigen Projekt sehen einige Anwohner im Plan des Straßenbauamtes, im Zuge der Bauarbeiten auch die Entwässerung anzupassen. Die vorgesehene Variante werde zu Problemen führen. „Der Teich wird das nicht schaffen“, merkte Holger Wilken an. Das Problem müsse geprüft werden, ließ die Ortsbeiratsvorsitzende Kathrin Prange ins Protokoll aufnehmen.

Von ps

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten

Fremdenverkehrsabgabe in Ribnitz-Damgarten: Stadtverwaltung prüft die Anerkennung von Borg, Altheide und Pütnitz

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.