Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Befragung von Unternehmern startet im Juli

Ribnitz-Damgarten Befragung von Unternehmern startet im Juli

Ribnitz-Damgartener Bauamtsleiter bittet um Unterstützung

Ribnitz-Damgarten. /Rostock. Wie zufrieden sind Sie mit dem Wirtschaftsstandort Ribnitz-Damgarten und der Stadtverwaltung? Wie steht es mit der Verfügbarkeit von Fachkräften? Und wie werden die wirtschaftlichen Entwicklungsaussichten in den kommenden Jahren eingeschätzt? Diese und weitere Fragen sollen Ribnitz-Damgartener Unternehmern gestellt werden.

Darüber informierte Bauamtsleiter Heiko Körner in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Stadt- und Ortsteilentwicklung, Bau und Wirtschaft. „Die Befragung wird im Juli starten. Sie wird extern gefördert, kostet uns also nichts“, erläuterte der Bauamtsleiter weiter.

Die Unternehmensbefragung wird von der Firma LQM Marktforschung im Auftrag der Regiopolregion Rostock ausgeführt. Das ist ein Zusammenschluss wirtschaftsfördernder Institutionen in und um Rostock.

Das Mittelzentrum Ribnitz-Damgarten ist seit 2014 gemeinsam mit Bad Doberan, Güstrow und Teterow Bestandteil der Regiopolregion Rostock.

„Wir wissen natürlich, dass die Unternehmer jede Menge zu tun haben. Aber wir hoffen dennoch, dass sich möglichst viele von ihnen an der Umfrage beteiligen werden. Für uns sind diese Erhebungen sehr wichtig, zum Beispiel, wenn es um die Infrastruktur geht“, sagte Körner in der Sitzung. Da stehe die Frage, ob gegebenenfalls bei der Bereitstellung von Gewerbeflächen nachjustiert werden müsse.

Außerdem sei die Analyse des Ist-Zustandes auch eine „gute Basis für Gespräche zwischen Unternehmen und Wirtschaftsförderung“, heißt es ergänzend seitens der Regiopolregion Rostock. Die Befragung erfolgt über Online-Fragebogen. Alternativ werden die jeweiligen Unternehmer durch eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter von LQM für ein Telefoninterview kontaktiert. Unabhängig von der Methode dauert die Befragung höchstens 15 Minuten.

Eine Standortuntersuchung in dieser Form sei von der Regiopolregion Rostock zum ersten Mal auf den Weg gebracht worden, erläuterte Projektkoordinatorin Kathleen Bartels. Es gehe um die Frage, wie die Vorteile von Stadt und Umland besser gebündelt und damit der Wirtschaftsraum in und um Rostock für Investitionen attraktiver gestaltet werden könne.

Ausgewertet werden die Daten der Befragung sowohl für die gesamte Regiopolregion als auch für die einzelnen beteiligten Städte. Von den Antworten der Unternehmer erhoffe man sich unter anderem Hinweise darauf, wie Firmen besser betreut werden können, so Kathleen Bartels. Und wenn es in Auswertung der Standortuntersuchung gelinge, Kontakte zwischen Firmen herzustellen, dann um so besser.

Bauamtsleiter Heiko Körner sagte abschließend in der Sitzung des Ausschusses: „Wir brauchen die Mithilfe der Unternehmer, um besser zu werden. Wer Fragen hat, kann sich jederzeit an mich wenden.“

Edwin Sternkiker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.