Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Schulneubau: Arbeiten gehen schneller als geplant voran

Marlow Schulneubau: Arbeiten gehen schneller als geplant voran

Marlow errichtet für drei Millionen Euro einen Anbau / 32 Lose geben einheimischen Firmen gute Chancen, sich zu beteiligen

Marlow. Die Erweiterung der Marlower Grundschule liegt sehr gut im Zeitplan – genauer gesagt, die Bauleute sind vor dem Zeitplan.

Für rund drei Millionen Euro erweitert die Stadt den Grundschulstandort in Marlow. Ende Juli, erläutert Christian Otremba, soll das Dach drauf sein. Otremba ist Baubetreuer für die Firma AIB Bauplanung Nord GmbH, mit ähnlichen Projekten kennt er sich aus, erzählt vom Schulneubau an der Carbäk im benachbarten Teschendorf.

In Marlow läuft jetzt die heiße Phase des Hochbaues im Obergeschoss des zweietagigen Gebäudes. Begonnen hatte der Hochbau am 9. März, fügt Christian Otremba hinzu.

Wie ist das Ganze geplant? Der Erweiterungsbau schließt sich an den Haupteingang des jetzigen Schulgebäudes an. Es wird ein Verbinder errichtet, daran anschließend das neue Gebäude. Für die erste Ferienwoche steht die Fundamentierung des Verbinders an. Der Erweiterungsbau vergrößert die räumlichen Möglichkeiten der Grundschule erheblich. Sie hat jetzt 661 Quadratmeter Fläche. Hinzu kommen nun weitere rund 1300 Quadratmeter Neubau. Geplant sind unter anderem acht neue Klassenräume, ein Informatiklabor, eine Lehrküche, ein Musikraum, ein Werkraum, ein Kunstraum, eine Bibliothek sowie Beratungsräume, Lehrerzimmer und Schulleitungsbüro.

Das Ganze hängt mit der Entscheidung zusammen, dass die Kinder künftig nur noch in Marlow unterrichtet werden sollen. Der Grundschulstandort in Gresenhorst wird aufgegeben. Um die Vorgaben für eine zweizügige Grundschule als volle Halbtagsschule erfüllen zu können, macht sich die Erweiterung erforderlich. Das hat auch in Schwerin Priorität. Von den drei Millionen Euro gibt das Wirtschaftsministerium die Hälfte, weitere 500 000 Euro kommen als Sonderbedarfszuweisung vom Innenministerium. „In Marlow entsteht ein erweitertes Schulzentrum, das neben modernen Unterrichtsräumen auch viele Möglichkeiten der kreativen Freizeitgestaltung bietet“, so Wirtschaftsminister Harry Glawe. Die Bauarbeiten sind auf viele Lose aufgeteilt worden. 32 sind es insgesamt, zählt Christian Otremba auf. „Das ist bewusst so gemacht worden. Firmen aus unserer Region sollen möglichst gute Chancen haben, sich zu beteiligen“, betont Bürgermeister Norbert Schöler.Unter anderem arbeiten auf der Baustellen Unternehmen aus Ribnitz-Damgarten, Tessin und Greifswald, für spezielle Arbeiten gehen aber Aufträge auch nach Magdeburg und Hamburg.

Ein großes Lob zollen Christian Otremba und Norbert Schöler den Mitarbeitern von Schuldt Bau aus Greifswald. Das sei ein sehr gutes Team. Als nächstes starten Zimmerleute, Fenster-, Türen- und Trockenbauer.

Termin der Fertigstellung: spätestens Mitte 2017 soll der Erweiterungsbau komplett sein.

Peter Schlag

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Binz
Kinder haben jetzt viel Platz in der Kinderbibliothek und eine „Lümmel-Ecke“, in der gemütlich vorgelesen werden kann.

Im neuen Binzer Besucherzentrum sind auch Touristinfo und Fahrkartenschalter zu finden – Das Museum ist noch nicht fertig

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.