Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Stadt wirbt in München um Investoren für Pütnitz

Ribnitz-Damgarten Stadt wirbt in München um Investoren für Pütnitz

Ribnitz-Damgarten präsentiert sich auf größter Immobilienmesse Europas

Voriger Artikel
Ohne Dampf kein Zucker
Nächster Artikel
Touristiker setzen verstärkt auf Kultur

Das Bernstein-Resort-Pütnitz soll auf einer Fläche von 232 Hektar entstehen, unter anderem mit Hotelanlage, Ferienappartements sowie Wellness- und Gesundheitsangeboten. GRAFIK: ARCHITEKTURBÜRO BASTMANN + ZAVRACKY/WAGNER PLANUNGSGESELLSCHAFT

Ribnitz-Damgarten. Die Bernsteinstadt sucht auf der Expo Real in München nach Investoren für das Millionenprojekt Pütnitz. Mit 550 Hektar stellt die Landzunge eines der letzten großen touristischen Entwicklungsgebiete an der deutschen Ostseeküste dar. Auch für freie Gewerbeflächen am Ribnitzer Hafen soll in der bayerischen Landeshauptstadt Interesse geweckt werden. Stattfinden wird die größte Messe für Immobilien und Investitionen in Europa nächste Woche von Freitag bis Sonntag.

Entstehen soll auf der Pütnitzer Landzunge ein Urlaubsresort mit Hotelanlage, Wellness- und Gesundheitsangeboten, Ferienapartments, Gastronomie, Handel und Golfanlage. So sind die Vorstellungen der Stadt Ribnitz-Damgarten als Vorhabenträger. Die Bettenkapazität wurde auf 2800 festgelegt.

„Es gibt gute Gründe, sich auf der Expo Real zu präsentieren“, sagte Bauamtsleiter Heiko Körner in der Sitzung des Ausschusses für Stadt- und Ortsteilentwicklung, Bau und Wirtschaft am Donnerstag.

„In München trifft sich das Who is who der Immobilienbranche.“ Ribnitz-Damgarten ist einer der zwölf Partner auf dem Landesstand bei der Expo Real. Mit am Start sind unter anderem auch Rostock und Güstrow. Die Landeshauptstadt Schwerin ist ebenfalls dabei. Als Vertreter der Immobilienwirtschaft reisen neben Rostock Business auch der Rostocker Eigenbetrieb KOE und die Wohnungsgesellschaft Wiro sowie mehrere private Unternehmen nach München. Für das Land ist die Wirtschaftsfördergesellschaft Invest in MV in München vertreten.

Wie Heiko Körner weiter mitteilte, werden Bürgermeister Frank Ilchmann und er zur Messe fahren und die Stadt dort vertreten. Im Gepäck haben sie 500 Prospekte, die die Stadt mit Unterstützung der Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH erarbeitet hat. Der Inhalt des Prospekts wird auch digital zur Verfügung stehen. Interessenten haben auf der Messe an einer „Datentankstelle“ die Möglichkeit, sich diesen herunterzuladen.

Erarbeitet worden sei auch eine Website (www.bernstein-resort-puetnitz.de), ergänzte Christine Lohrmann vom Büro für Stadtmarketing, Tourismus und Kultur Ribnitz-Damgarten. Inhaltlich basiere die Website auf dem Prospekt. Am kommenden Mittwoch, dem ersten Tag der Messe, werde sie freigeschaltet.

Christine Lohrmann stellte den Ausschussmitgliedern und Einwohnern in der Sitzung das Faltprospekt vor. Auffälligste Veränderung: Wurde bisher unter dem Titel „Landschaftspark am Bodden“ für Pütnitz geworben, so lautet der Titel jetzt: „Bernstein-Resort-Pütnitz. Die maritime Urlaubswelt an einer Lagune der Ostsee.“ Damit, so Christine Lohrmann, hoffe man, mehr Aufmerksamkeit erzeugen zu können.

In dem Prospekt und seiner digitalen Variante wird hervorgehoben, dass sich alle Flächen im Entwicklungsgebiet im Eigentum der Stadt Ribnitz-Damgarten befinden, damit sei eine „absolute Verfahrenssicherheit“ garantiert. „Die klaren Eigentumsverhältnisse beschleunigen die Projektplanung. Nutzungskonflikte durch bestehende Verwendungen werden vermieden“, heißt es wörtlich.

Als großes Plus sieht die Stadt auch die Tatsache an, dass das Raumordnungsverfahren im vergangenen Jahr positiv abgeschlossen werden konnte.

1760 Aussteller

Die Expo Real vom 4. bis 6. Oktober gilt als bedeutendste Immobilienfachmesse in Europa. Auf 64 000 Quadratmetern präsentieren sich 1760 Aussteller aus 77 Ländern. Knapp 40 000 Fachbesucher werden erwartet.

Die Messe wird seit 1998 jährlich Anfang Oktober auf dem Gelände der Messe München von der Messe München GmbH veranstaltet.

Die Tickets sind nicht gerade erschwinglich: Ein Drei-Tages-Pass kostet online 475 Euro, ein Zwei-Tages-Ticket 360 Euro, vor Ort ist es noch teurer.

Edwin Sternkiker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
200 000 Arbeitsplätze in Mecklenburg-Vorpommern hängen davon ab, dass in den nächsten Jahren Firmenchefs einen Nachfolger finden. In rund 12 000 Unternehmen steht bis 2025 ein Führungswechsel an.

„Unternehmer Jazz“: OZ-Reihe zur Nachfolge in Unternehmen infomiert in lockerem Rahmen. Die IHK ist mit an Bord.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Beilagen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.