Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Touristiker setzen verstärkt auf Kultur

Dierhagen Touristiker setzen verstärkt auf Kultur

Auf der Suche nach einem Alleinstellungsmerkmal für die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst und die südliche Boddenküste rückt Kultur stärker in den Fokus.

Voriger Artikel
Stadt wirbt in München um Investoren für Pütnitz
Nächster Artikel
Wie der Vater so der Sohn

Die Region hat mehr zu bieten als Sonne, Strand und Ostsee - vor allem in Vor- und Nachsaison sollen regionale Kulturangebote mehr in den Fokus der Vermartungsstrategie rücken.

Quelle: Timo Richter

Dierhagen. Natur und Kultur sollen die Markenzeichen für die Region werden. Während der Mitgliederversammlung des Tourismusverbandes Fischland-Darß-Zingst in Dierhagen (Vorpommern-Rügen) wurde intensiv über die Neuausrichtung des Verbandes diskutiert. Ganz neu ist das Ziel nicht, die Halbinsel zu einer starken Marke zu machen. Nun aber soll es endlich ernst werden. Dazu gibt es reichlich Diskussionsbedarf.

„Wir setzen auf Kultur“, sagt Öffentlichkeitsreferentin Luisa Uchtenhagen. Denn Natur mit Sonne und Strand sei in der Hauptsaison, dann kämen die Gäste auch, ohne viel Werbung zu machen. Anders sieht das während Schlechtwetterperioden oder in der Vor- und Nachsaison aus. Die Hinwendung zu Natur soll am Ende in einem Alleinstellungsmerkmal für die Halbinsel und die südliche Boddenküste münden. Im Mittelpunkt der Gedanken stehen in erster Linie kulturelle Angebote in der Region, nicht vorrangig die überregional bekannten Ziele wie beispielsweise das Ozeaneum in Stralsund.

Neue Strategie noch nicht unter Dach und Fach

Eine Strategie, wie das geschehen soll, ist noch nicht unter Dach und Fach. Da wird über Eckpunkte noch zu reden sein. Ein Punkt ist mit Qualitätssteigerung überschrieben. Hier ist der Verband nicht nur beim Programm Service Q mit von der Partie, sondern verweist immer wieder auf die Weiterbildungsinitiative. Vor drei Jahren ins Leben gerufen, sind die thematischen Fortbildungsveranstaltungen inzwischen so gefragt, dass auch Touristiker aus umliegenden Regionen die Seminare buchen. Marketingchefin Sandra Frese bezeichnet das Angebot als weit und breit einzigartig.

Auch rechtlich betrachtet will beziehungsweise muss sich der Tourismusverband möglicherweise neu organisieren – heißt: weg von der aktuellen Vereinsform hin zu einer GmbH. Hintergrund sind Befürchtungen, dass die aktuelle Organisationsstruktur der Tourismusverbandes mit europäischem Recht kollidieren könnten. Wie genau der Verband aufgestellt sein wird, ist noch nicht ganz ausgegoren.

Während seines Berichts konnte der Vorsitzende Thomas Sievert auf zahlreiche Aktivitäten des Verbandes verweisen. Besonders hob er die vom Tourismusverband organisierten Presse- und Bloggerreisen hervor. Immerhin knapp 20 Aktionen haben stattgefunden. Das Ergebnis sind in der Regel überregional veröffentlichte Beiträge zu Besonderheiten auf der Halbinsel und rund um den Bodden. Zudem werden etliche Messen besucht.

Timo Richter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Griechische Trauminsel
Warmes Abendlicht über Oia mit seinen kleinen Kapellen. Je später der Tag, umso schöner wird die Szenerie.

Santorin ist die Perle der Kykladen. Am schönsten ist es im Oktober, wenn die Massen schon weg sind. Dann ist mehr Platz in den weißen Gassen für ein letztes sommerliches Selfie, bevor die Saison zu Ende geht. Die Insel ist ein Sinnbild für Romantik schlechthin.

mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.