Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Trinkwasser wird um sechs Cent pro Kubikmeter teurer

Ribnitz-Damgarten Trinkwasser wird um sechs Cent pro Kubikmeter teurer

Boddenland GmbH erhöht den Preis rückwirkend zum 1. Januar 2016/ Wasserversorger reagiert damit auf Verdopplung des sogenannten Wasserentnahmeentgeltes durchs Land

Ribnitz-Damgarten. Der Trinkwasserversorger Boddenland GmbH Ribnitz-Damgarten erhöht rückwirkend zum 1. Januar 2016 den Trinkwasserpreis von 1,53 Euro pro Kubikmeter auf 1,59 Euro pro Kubikmeter. Einen entsprechenden Beschluss fassten die Mitglieder des Aufsichtsrates in ihrer Sitzung im März. Grund für die Preiserhöhung: Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern hat das Wasserentnahmeentgelt von bisher fünf auf zehn Cent je entnommenem Kubikmeter Grundwasser erhöht (die OZ berichtete). Einen entsprechenden Beschluss fasste der Landtag im Dezember vergangenen Jahres.

Die Verdoppelung des Wasserentnahmeentgeltes mache für die Boddenland eine zusätzliche Belastung von rund 200000 Euro pro Jahr aus, die durch die allgemeinen Kosten nicht abgefedert werden könnten, erläuterte Geschäftsführer Hans Köhler. Somit sei man gezwungen, die Kosten auf die Gebühren aufzuschlagen.

Von einem Drei-Personenhaushalt mit einem angenommenen durchschnittlichen Verbrauch von 100 Kubikmetern seien damit pro Jahr sechs Euro mehr zu zahlen, rechnete der Geschäftsführer vor. „Auch mit dieser, uns durch das Land aufgezwungenen Preiserhöhung, liegen wir unter den Preisen unserer Nachbarn“, sagte Köhler weiter. So seien zum Beispiel im Bereich der REWA Stralsund 1,87 Euro pro Kubikmeter zu entrichten. Hier ist die Erhöhung des Wasserentnahmeengeltes noch nicht enthalten. Beim Zweckverband Grimmen sind 1,61 Euro zu zahlen, und der Zweckverband Rügen kassiert 1,96

Euro pro Kubikmeter von den Verbrauchern.

Das Wasserentnahmeentgelt sei zweckgebunden und dürfe laut Landeswassergesetz Mecklenburg-Vorpommern nur zugunsten der Verbesserung der Gewässergüte und zur Unterhaltung der Gewässer verwendet werden, heißt es seitens des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz. So werden oft angrenzende Flächen benötigt, um begradigte und ausgebaute Gewässer wieder in einen naturnahen Zustand zu versetzen, heißt es in einem Flyer des Ministeriums. Es sei unter anderem vorgesehen, mit den Mehreinnahmen bundeseigene Flächen zu kaufen. Diese Flächen, die für den Gewässerschutz geeignet seien, würden andernfalls privatisiert werden und damit einem direkten Zugriff durch das Land entzogen werden.

Wie Köhler weiter mitteilte, fördere die Boddenland aus insgesamt fünf Wasserfassungen pro Jahr 3,8 Millionen Kubikmeter Wasser, davon verkauft an die Verbraucher würden um die 3,3 Millionen Kubikmeter pro Jahr.

Die sich daraus ergebende Differenz gehe auf den Eigenverbrauch zurück, sagte Köhler weiter. Zum Beispiel für Spülungen, um die Filter sauber halten zu können. Und bei etwa 900 Kilometern Rohrleitungen gebe es natürlich auch mal Lecks und damit Verluste. Im deutschlandweiten Durchschnitt liege der Wasserverlust bei etwa sechs Prozent. „Die Boddenland bleibt unter diesem Wert“, so der Geschäftsführer.

Von Edwin Sternkiker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bergen

Laut einer Studie soll die Insel Potenzial für Schiefergas haben / Das lässt sich nur mit dem umstrittenen Verfahren fördern / Kritiker: „Das wäre das Aus für Natur und Tourismus“

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.