Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Trotz vieler Investitionen Plus im Marlower Haushalt

Marlow Trotz vieler Investitionen Plus im Marlower Haushalt

Die Grüne Stadt verfügt über 2,05 Millionen Euro nach Jahresabschluss 2016 / Grundschule bekommt Fußballplatz und Rodelberg

Voriger Artikel
Stromversorger bringt die letzten Masten zu Fall
Nächster Artikel
Jetzt kommen die Tomatenpflanzen

Die Arbeiten für den Schulerweiterungsbau der Grundschule Marlow liegen gut im Zeitplan. Der Haushalt der Stadt lässt zudem ein Fußballfeld und einen Rodelberg zu.

Quelle: Foto: Uta Schmidtbauer

Marlow. Die Stadt Marlow steht finanziell gut da – im Gegensatz zu vielen anderen Städten der Region. „Wir können das abgelaufene Haushaltsjahr 2016 mit einem vorläufigen sehr guten Ergebnis abschließen“, stellte Stadtpräsident Norbert Schlesiger (Bauernverband) bei der Sitzung der Stadtvertreter fest.

Wesentlich hätten die Einnahmen der Stadt dazu beigetragen. Schlesiger sprach dabei von einer „sehr guten Entwicklung“. Dadurch sei auch die Grundlage für künftige Investitionen gelegt.

Trotz der Realisierung des Schulerweiterungsbaus der Grundschule Marlow und der damit einhergehenden Kosten wird die Stadt mit einem Plus von ganzen 2,05 Millionen Euro aus dem Haushaltsjahr 2016 gehen.

Für die Umgestaltung der Außenfläche der Schule soll es jetzt sogar ein Fußballfeld und einen Rodelberg geben. Von dieser Neuigkeit zeigte sich sogar Schulleiterin Kerstin Nilson (Bauernverband) überrascht, da zuvor nur eines der beiden Projekte realistisch schien. Bürgermeister Norbert Schöler (CDU) jedoch hatte gute Nachrichten: „Wir können beides.“ Ein Planungsbüro sei für die Gestaltung der Außenanlagen beauftragt worden. Die Ausschreibung dafür soll nun vorbereitet werden, damit die Arbeiten alsbald beginnen können.

Zudem liegen die Arbeiter in der Schule mit allen Gewerken im Zeitplan. Allerdings, so Schlesiger, seien dazu auch deutliche Absprachen bei einigen der beauftragten Firmen nötig gewesen. So sei das Trockenbauunternehmen seinen Vertragspflichten bislang nicht nachgekommen. Eine letzte Mahnung sei jetzt auf den Weg gebracht worden. „Sollte diese nicht fruchten, wird der Firma der Auftrag gekündigt“, sagt der Stadtpräsident. Dann würden neue Angebote eingeholt und eine andere Firma mit den Arbeiten beauftragt. Michaela Krohn

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kühlungsborn

Diskussion um Zukunft von Kita und Hort: Kühlungsborn will Bedarfsanalyse des Kreises abwarten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wirtschaft
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.