Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Wo Kalinka im Kimono Karate lehrt

Dettmannsdorf-Kölzow Wo Kalinka im Kimono Karate lehrt

Kölzower Närrinnen und Narren gingen im „Mecklenbörger“ auf Asienreise

Voriger Artikel
Bäume im Neubaugebiet weichen Millionenbau
Nächster Artikel
Noroviren grassieren im Landkreis

Die kleinen Funken eroberten mit Charme und Schwung die Herzen der Gäste.

Quelle: Fotos: Susanne Retzlaff

Dettmannsdorf-Kölzow. Die ganze Welt starrt wie hypnotisiert auf närrische Nachrichten aus Amerika - nur in Dettmannsdorf, da konzentrieren sich die Komiker auf die Gegenrichtung und machen den „Osten unsicher“. „Wenn Kosaken heulen und Geishas schreien, ziehen die Kölzower Narren in Asien ein!“

OZ-Bild

Kölzower Närrinnen und Narren gingen im „Mecklenbörger“ auf Asienreise

Zur Bildergalerie

Das Motto seiner 43. Session sei Ergebnis intensiven Nachdenkens, setzt Uwe Klamt, Präsident des Faschingsclub Kölzow, eine ganz besonders ernste Miene auf. Kurz vor dem Einzug in den „Mecklenbörger“

Tanzsaal herrscht hinter den Kulissen mindestens leichtes Lampenfieber. Hier wird ein Shirt gesucht, dort kämpft Drachentöter Siegfried mit seiner Beinverlängerung. Seit September proben Mini-, Funken- und Präsidentengarde, Lotos-Blüten, Kanneberger und Männerballett teils zweimal wöchentlich für ihre große Reise nach Asien. Etappen führen nach Russland, China, Japan oder Indien. Fieber haben offenbar auch andere, die Grippe geht um und macht auch vor Narren nicht halt. Auf die Stimme mag sie schlagen, nicht jedoch auf die Stimmung, auf den frei gebliebenen Plätze machte sich gute Laune breit.

Das Shirt sitzt, Siegfried steht, der Drache rollt, der Verein zieht ein, die Gäste sind begeistert. Unter ihnen der Zarnewanzer Karnelvalklub, der auf eine 70-jährige Geschichte zurück blicken kann, und alle Spaßvögel der Umgebung, die nicht der Stallpflicht unterlagen und das Thema Asien teils großzügig auslegten.

Da traf der pfiffige Panda auf den bunten Poncho, Sari auf Sombrero, Kung Fu auf Cowgirl, Samurai auf Sheriff, Kosak auf Clown, selbst als Karnevalsmuffel hatten sich ein paar Ulknudeln verkleidet.

Doch Geishas wie Anne Blank waren in der Überzahl.

Die 32-jährige Dettmannsdorferin war „schon immer“ bei den Veranstaltungen des Kölzower Faschingsclubs: „Das gehört einfach dazu!“ Das kann Cindy Theise (37), strahlende Hexe mit asiatischen Kontakten nur bestätigen: „Ich komme seit 18 Jahren. Das ist Tradition!“

Nach der Begrüßung durch den Präsidenten startete das Prinzenpaar Sarah II. und Marvin I. mit seinen ersten Runden auf dem Parkett die Reise Richtung Morgenland, bald drehten auch die Gäste durch und tanzten bis zum Tusch. Tätäää-tätäää-tätäää - unterbricht er für Auftritte der Mini-, Funken- und Präsidentengarde, die mit Charme und Schwung die Herzen der Gäste eroberten. Der Showtanz mit bezaubernder Jeannie, goldenem Flügelschlag, fernöstlicher Exotik und einem Gastauftritt von Modern Talking begeisterte das Publikum, das die geforderte Zugabe bekam. „Ist doch supel hiel!“ strahlen Mandy Baranowski (39) und Ivonne Pflanz (37).

Aus Rostock sind sie extra gen Osten angereist, haben sich für das Ereignis neu eingekleidet und sind Stammnärrinnen in Dettmannsdorf-Kölzow: „Wir haben hier schließlich unsere Wurzeln.“

Der lange Siegfried geriet ins Wanken, der Präsident sprang für den Drachen ein und DJ Hartmut schickte die Gäste auf die Startbahn zur Schunkelrunde, die sich zur Polonaise steigerte, fast alle Reisegäste vom Hocker riss bis sie sich auf der Tanzfläche auflöste. Geisha Anne und Samurai Christian Zamorowski (beide 35), Stammgäste des Kölzower Faschingsclubs aus Dudendorf haben sich im Kostümverleih eingekleidet und gönnen sich eine kurze Tanzpause und bringen es auf den Punkt: „Die Stimmung ist toll!“ Na denn, Kölzow, hellau, hellau, hellau!

Start Mecklenbörger Airport

Den nächsten Flug nach Asien ab „Mecklenbörger“ Airport haben die Kölzower Närrinnen und Narren für Sonnabend, den 25. Februar, gechartert, Check In ab 19 Uhr, Boarding

Time 20 Uhr, Start pünktlich um 20.11 Uhr.

Zum Familienfasching wird bereits am Sonnabend, dem 18. Februar, eingeladen. Einlass wird um 13 Uhr sein, Start ist dann um 14 Uhr.

Susanne Retzlaff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Barth

Knapp 20 Prozent des benötigten Betrages sind inzwischen zusammen / Aktion läuft noch mindestens einen Monat

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.