Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Zahl arbeitsloser Ausländer in einem Jahr verdoppelt

Stralsund/Ribnitz-Damgarten Zahl arbeitsloser Ausländer in einem Jahr verdoppelt

Mehr als die Hälfte davon sind Syrer / Arbeitslosigkeit insgesamt im Agenturbezirk Stralsund im Februar leicht gestiegen

Voriger Artikel
Freiwillige unterstützen Flüchtlingsrettung im Mittelmeer
Nächster Artikel
Polizei ertappt betrunkenen Radler

Dr. Jürgen Radloff

Stralsund. Der Flüchtlingszustrom in die Region wirkt sich auch auf den Arbeitsmarkt aus. Wie die Agentur für Arbeit Stralsund gestern mitteilte, hat sich die Zahl der arbeitslos gemeldeten Ausländer innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelt. 1119 Ausländer sind derzeit arbeitslos gemeldet, 336 mehr als im Januar. Mehr als die Hälfte davon sind Menschen aus Syrien. Im Februar 2015 waren noch 454 Ausländer arbeitslos gemeldet.

Das führt auch dazu, dass die Arbeitslosigkeit insgesamt im Agenturbezirk leicht angestiegen ist. 16833 Männer und Frauen sind aktuell im Bezirk der Arbeitsagentur Stralsund ohne Job. Das sind 100 mehr als noch im Januar. Die Arbeitslosenquote blieb dabei unverändert bei 14,9 Prozent. Der Anteil der Ausländer an den Arbeitslosen insgesamt liege mit 6,6 Prozent jedoch noch auf einem verhältnismäßig niedrigen Niveau. „Vermutlich wäre die Beschäftigungslosigkeit ohne den Anstieg bei den Ausländern bereits im Februar schon leicht gesunken“, heißt es von der Arbeitsagentur.

Trotz dieses Trends seien die Zahlen im Vergleich zum Vorjahr jedoch positiv zu sehen. Im Februar 2015 waren noch 978 Menschen mehr als dieses Jahr arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote im Februar 2015 lag bei 15,7 Prozent. Im langfristigen Rückblick sei der Trend ebenso positiv. Vor drei Jahren waren noch mehr als 20000 Männer und Frauen im Februar ohne Job. Vor zehn Jahren waren es sogar mehr als 30000. „Gegenüber dieser Zeit hat sich die Arbeitslosigkeit in unserem Agenturbezirk mehr als halbiert“, erklärt Jürgen Radloff, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit.

Im Januar und Februar liege jedoch erfahrungsgemäß der Höhepunkt der Winterarbeitslosigkeit. „Das ist auch in diesem Jahr der Fall. Für den März können wir sehr wahrscheinlich wieder mit einem Rückgang der Arbeitslosenzahlen rechnen“, meint Dr. Jürgen Radloff. Die bevorstehenden Osterfeiertage werden nach Ansicht des Agenturgeschäftsführers im März bereits für eine erste Entspannung auf dem Arbeitsmarkt sorgen. „Das Hotel- und Gaststättengewerbe steht schon in den Startlöchern für die aktuelle Saison“, so Radloff. Die beginne üblicherweise mit den Osterferien in vielen Bundesländern. „Wir registrieren aktuell eine zunehmende Zahl von Stellenangeboten, gerade auch aus dem Tourismusbereich. Daher rechne ich im März bereits mit Rückgängen der Beschäftigungslosigkeit, insbesondere in den Tourismusregionen.“

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.