Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Zweite Heimat für Stralsunder Künstler

Müggenburg Zweite Heimat für Stralsunder Künstler

Helga und Wolfgang Arndt haben sich 1978 in Müggenburg ein Wochenendhaus gebaut

Müggenburg. Die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst hat es dem Künstler Wolfgang Arndt angetan. In seinem Atelier in Müggenburg hängen zahlreiche Bilder, die Motive aus Ahrenshoop, Zingst oder Prerow zeigen. 1978 bauten Wolfgang Arndt und seine Frau Helga ein Wochenendhaus in Müggenburg. „Vorher waren wir elf Jahre lang mit dem Wohnwagen in Prerow, aber es wurde immer schwieriger, einen Platz zu bekommen“, sagt Wolfgang Arndt. „Deshalb haben wir uns entschlossen, ein Wochenendhaus zu bauen.“ Für die beiden Stralsunder ist Müggenburg zu ihrer zweiten Heimat geworden. „Das Grundstück gehörte meinem Onkel. Er war Zingster. Er hat uns einen Teil seines Grundstückes abgegeben“, berichtet der 80-Jährige, der am liebsten Landschaften, aber auch Porträts und andere Motive malt. „Ich habe schon als Kind viel gemalt. Da es wenig Zeichenpapier gab, habe ich jede leere Seite in Büchern voll gemalt.“

Nach seiner Ausbildung zum Maler von 1951 bis 1954 bildete sich Wolfgang Arndt künstlerisch weiter. Er nahm Privatunterricht bei dem Kunstmaler und Grafiker Heinrich Lietz sowie Siegfried Korth. Für seinen Arbeitgeber, die Stralsunder Werft, malte Arndt unter anderem Plakate und Transparente. Thema war stets die sozialistische Arbeitswelt der Werktätigen der Schiffswerft.

Seit 1995 ist Arndt freischaffende Maler und Grafiker. Der 80-Jährige ist auch der Gründer der Kunstmagistrale in Zingst, die jedes Jahr zwischen Seebrücke und Hafen stattfindet. Künstler aus ganz verschiedenen Kunstrichtungen stellen hier ihre Werke vor und bieten sie zum Verkauf an. „Man kann sich mit anderen Künstlern austauschen und mit den Kunden ins Gespräch kommen“, berichtet der 80-Jährige.

In Müggenburg fühlt sich das Paar sehr wohl. „Der Ort hat sich sehr gut entwickelt“, meint Wolfgang Arndt. „Früher gab es hier keine befestigte Straße, keine Abwasserleitungen und nur einen Wasserhahn für ein großes Grundstück. Immer wenn die Kühe getränkt wurden, hatten wir hier kein Wasser mehr.“

awe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Als Preisträgerin in Residence gestaltet die norwegische Violinistin Vilde Frang 18 Konzerte der Festspiele MV

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.