Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
12 Tipps für einen unvergesslichen Besuch der Hanse Sail

Hanse Sail 2017 12 Tipps für einen unvergesslichen Besuch der Hanse Sail

Das größte Volksfest Mecklenburg-Vorpommerns startet in die 27. Runde. Für alle Seefahrer und Freunde der Seefahrt gibt es hier zwölf Tipps, was man auf der Hanse Sail 2017 unbedingt gemacht haben sollte.

Rostock Stadthafen 54.092533 12.135908
Google Map of 54.092533,12.135908
Rostock Stadthafen Mehr Infos
Nächster Artikel
12 Tipps für einen unvergesslichen Besuch der Hanse Sail

Die OZ gibt zwölf Tipps, was man auf der diesjährigen Hanse Sail unbedingt gemacht haben sollte.

Quelle: ul

Rostock. Vom 10. bis zum 13. August ist es wieder soweit, die Rostocker Hanse Sail öffnet ihre Pforten. Das maritime Fest hält auch in diesem Jahr ein buntes Programm für ihre Besucher bereit. Die OZ hat die zwölf besten Veranstaltungstipps der Sail gesammelt.

1. Kapere das größte Segelschiff der Welt

Viele Schiffe bieten Besuchern die Möglichkeit, an Bord zu kommen. Ein echtes Erlebnis ist der Besuch auf der russischen "Sedov". Mit 117,5 Metern ist sie das größte Segelschiff weltweit. Erstmals an dem Programmpunkt " Open-Ship" nimmt die "Nordlys" teil, die mit ihren 144 Jahren zu den ältesten Schiffen der Welt gehört. Achtet darauf, dass einige Begehungen erst ab 16 oder 18 Jahren erlaubt sind.

Kapere die "Sedov", das größte Segelschiff der Welt.
Quelle: Frederic Michel

2. Party auf der MS „Koi“

Die Hanse Sail mit einer richtig fetten Party starten lassen? Das geht am besten auf der MS „Koi“. Dieses Jahr legt das Nordlicht Nico Pusch für die Besucher der „Koi“ feinste elektronische Klänge auf. Auf dem Lounge Deck kommen Hip-Hop-Liebhaber mit Choco Club auf ihre Kosten.

Boarding: 10.08.17 um 19 Uhr
Tickets: 29 EURO

Feiere auf "Koi".

Feiere auf der MS "Koi".

Quelle: H. WIDERA

3. Zurück in die Hanse und leben wie ein alter Seebär

Im Koggenlager des Mittelaltermarktes am Rostocker Stadthafen lebt Ihr wie in der Hansezeit. Liebhaber von altem Kunsthandwerk und deftigen Mahlzeiten kommen hier ganz auf ihre Kosten. Ein Besuch des polnischen Dorfes ist ebenfalls lohnenswert, sucht nach süßen Leckereien oder polnischen Wurstspezialitäten.

Gehe zurück in die Zeit der Hanse und leben wie ein alter Seebär.

Gehe zurück in die Zeit der Hanse und leben wie ein alter Seebär.

Quelle: B. Lindenthaler

4. Blick auf die Sail vom Strand aus

Einmalig schön ist der Blick auf die Ostsee zur Hanse Sail. Vom Strand aus lassen sich kleine und große Schiffe auf dem Wasser beobachten – noch besser übrigens mit einem Fernglas. Mit der S-Bahn ist Warnemünde vom Rostocker Hauptbahnhof keine 20 Minuten entfernt.

Vom Strand aus lohnt sich der Blick auf die Schiffe der Sail besonders.

Vom Strand aus lohnt sich der Blick auf die Schiffe der Sail besonders.

Quelle: AP Photo/Thomas Haentzschel

5. Schokolade aus Amsterdam und kubanische Musik

Die Bummelmeile am Stadthafen bietet mit ihren rund 460 Marktständen ein breites Angebot. Die echten Perlen unter den Buden findet man im Fair Trade Bereich. Dort steht das „Faire Zelt“, zu dem ein Café und ein Weltladen gehören. Am Liegeplatz 76 findet man das Frachtschiff „Nordlys“. Ganz unter dem Motto „fairer Handel“ verkauft die Crew an Bord Kaffee, Rum und Schokolade aus eigener Produktion. Auf einer kleinen Bühne an Land wird kubanische sowie Rock- und Pop-Musik gespielt.

Im Fair Trade Bereich der Sail gibt es Schokolade aus Amsterdam und kubanische Musik.

Im Fair Trade Bereich der Sail gibt es Schokolade aus Amsterdam und kubanische Musik.

Quelle: Fotolia

6. Die größte Schiffchenflotte der Welt

Die zweite große Regatta der OZ-Papierschiffchen sticht zur diesjährigen Hanse Sail vom Rostocker Stadthafen aus in See. An der Premiere im vergangenen Jahr nahmen 11 347 Boote teil. Die Zahl der Papierboote soll beim Windjammerfest vom 10. bis 13. August geknackt werden. Für alle Akteure gibt es tolle Preise zu gewinnen. Die Schiffchen können im OZ-Service-Center oder am Aktionstag im OZ-Zelt abgegeben werden.

Registrierung der Bastelbogen für die Teilnahme an der Verlosung

Die zweite OZ-Papier-Schiffchen-Aktion startet in diesem Jahr auf der Hanse Sail.

Die zweite OZ-Papier-Schiffchen-Aktion startet in diesem Jahr auf der Hanse Sail.

Quelle: Ove Arscholl

7. Stürz den Becher wie Störtebeker

Ein echter Geheimtipp unter Alt-Eingessenen ist die Schnapstruhe-Party in der Kleinen Lounge am Warnowufer des Rostocker Stadthafen. Für Kinder gibt es tagsüber farbenfrohe Cocktails in der Safttruhe, Erwachsene sollten unbedingt den selbstgemachten Mexikaner probieren. Ab 1 Uhr geht die Party ein paar Meter weiter in der Bühne 602 weiter.

Schnapstruhe:
09.-13. August 2017

Aftershowparty:
09.-13. August 2017

Stürz den Becher wie Störtebeker in der Schnapstruhe.

Stürz den Becher wie Störtebeker in der Schnapstruhe.

Quelle: Schnapstruhe

8. Erlebe die Sail bei Nacht

Wer die Sail-Meile von ganz oben bestaunen möchte, der dreht am besten eine Runde mit dem Riesenrad an der Kaikante des Rostocker Stadthafens. Der Hafenriese ist mittlerweile das Markenzeichen des maritimen Festes. Besonders nach Sonnenuntergang, wenn die vielen Lichter der Buden und Fahrgeschäfte erstrahlen, lohnt sich die Fahrt. Neben dem Riesenrad sorgen noch viele weitere Attraktionen für Spaß und Nervenkitzel. Ganz Mutige machen Bungee-Jumping.

Erlebe die Sail bei Nacht bei einer Fahrt im Riesenrad.

Erlebe die Sail bei Nacht bei einer Fahrt im Riesenrad.

Quelle: Lutz Zimmermann

9. Rocken mit Bands aus der Region

Der Norden bietet eine bunte und alternative Musikszene. Auf der Rostocker Bühne am M.A.U Club spielen Bands wie SOAB, Aeons End und DIAS aus MV. Headliner ist die Berliner Band Milliarden, die seit August vergangenen Jahres mit ihrem ersten Album „Betrüger“ auf Tour ist.

Rocke mit Bands aus der Region: Zum Beispiel mit der Band SOAB aus Rostock.

Rocke mit Bands aus der Region: Zum Beispiel mit der Band SOAB aus Rostock.

Quelle: Stefan Weidner

10. Kartoffelsuppe auf einem Segeltörn

An Bord vieler Segelschiffe versorgen die Crews Gäste mit Getränken und regionaler Küche aus den Heimathäfen. Wer bei einer Fahrt auf die Ostsee dabei sein möchte, muss schnell sein. Die Tages- und Mehrtagesfahrten sind ein absolutes Muss jeder Hanse Sail und bei Besuchern und Einheimischen sehr beliebt.

Lass Dich auf einem Segeltörn von der Crew verwöhnen.

Lass Dich auf einem Segeltörn von der Crew verwöhnen.

Quelle: Kurverwaltung Lubmin

11. Flirten mit Meerjungfrauen und Matrosen

Wo ist die Stimmung ausgelassener als auf einem maritimen Volksfest? Dass der Nordosten Deutschlands schöne Menschen beheimatet, ist kein Geheimnis. Bei der Miss Hanse Sail Wahl wird auf der Antenne MV Bühne die schönste Frau des Festes gekürt. Für wen die Misswahl nichts ist: Auf der Sail sind hübsche Matrosen aus aller Welt zu sehen.

Wahl der Miss Hanse Sail 2017:
Donnerstag, 10. August 2017

12. Ganz stressfrei auf die Sail

Wer die Hanse Sail ohne viel Trubel genießen möchte, der nutzt die frühen Morgenstunden. Vor dem ersten Besucheransturm könnt Ihr der Meile beim Erwachen zusehen und den ersten Kaffee des Tages genießen, während die Sonne langsam zwischen den Schiffen aufgeht.

Gehe am frühen Vormittag ganz stressfrei über die Bummelmeile der Sail.

Gehe am frühen Vormittag ganz stressfrei über die Bummelmeile der Sail.

Quelle: Lutz Zimmermann

Alles zur Hanse Sail auf unserer Sonderseite

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
5:1-Derbysieg: Favorit PSV dreht nach der Pause auf

Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte gewinnen die Ribnitz-Damgartener gegen den TSV Wustrow am Ende noch deutlich