Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Regen

Navigation:
13. Girls’ Day wirbt mit Belohnung

Stadtmitte 13. Girls’ Day wirbt mit Belohnung

Noch ist Zeit für Unternehmen und Schülerinnen, sich anzumelden

Voriger Artikel
Rock die Borke - neues Musikfestival in Gelbensande
Nächster Artikel
Klums Topmodels erobern die „Völkerfreundschaft“

Michelle Fenske (l.) und Thea Wittig freuen sich auf neue Kolleginnen.

Stadtmitte. Einen Tag lang hinter die Kulissen einer Theaterproduktion schauen oder mit der Bundespolizei ein Einsatztraining absolvieren – das ist beim alljährlichen Girls’ Day möglich. Der bundesweite Aktionstag findet dieses Jahr am 27. April statt und bietet Schülerinnen der Klassen 5 bis 10 die Möglichkeit, Einblicke in die Arbeitsbereiche Mathematik, Informatik, Natur- und Ingenieurwissenschaft und Technik (mint). Das sind vielversprechende Berufsfelder, die aber leider auch heute noch als „männertypisch“ angesehen werden.

„Wir müssen frühzeitig beginnen, Mädchen und Eltern dafür zu sensibilisieren“, sagt Brigitte Thielk, Gleichstellungsbeauftragte der Stadtverwaltung. Viele wüssten nicht, dass die mint-Berufe anderen Ausbildungen in punkto Ausbildungsvergütung und Arbeitsmarktchancen um einiges voraus und mindestens genauso spannend sind.

Die Auszubildenden Thea Wittig, Fachkraft für Veranstaltungstechnik an der Hochschule für Musik und Theater Rostock, und Michelle Fenske, Elektronikerin für Betriebstechnik bei der Eurawasser Nord GmbH, können sich keine bessere Ausbildung vorstellen. „Im Betrieb gab es nie Zweifel, dass ich etwas schaffen könne“, berichtet Wittig. Trotzdem gibt es in ihrer Ausbildungsstelle nur eine weitere Kollegin.

Organisiert wird der Girls’ Day durch das Netzwerk Schulewirtschaft, welches zahlreiche Verbände und Kammern unter sich vereint. Gemeinsam wollen sie durch solche Aktionen den Grundstein für die Zukunft junger Menschen in der Hansestadt legen.

Wie auch im vergangenen Jahr wird die Teilnahme am Girls’ Day belohnt: Bei Vorlage der Teilnehmerkarte erhalten die Schülerinnen und jeweils zwei Begleitpersonen ab 18 Uhr kostenfreien Eintritt zur „Langen Nacht der Wissenschaften“. Auch die Unternehmen profitieren von der Teilnahme an der Aktion, denn oft schließt sich dem Girls’ Day ein Praktikum oder sogar eine Ausbildung im Betrieb an.

Informationen und Anmeldung

unter www.girls-day.de/

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Oberbürgermeister und Chefkämmerer äußern sich zur finanziellen Situation der Stadt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Doberaner Handballer feiern den ersten Auswärtserfolg

Johannes Spitzner trifft beim 29:27-Erfolg in Brandenburg zehnmal / Torhüter Sebastian Prothmann gibt sein Comeback