Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
14 Flüchtlinge legen Deutsch-Prüfung ab

GÜSTROW 14 Flüchtlinge legen Deutsch-Prüfung ab

14 Flüchtlinge aus Syrien und dem Iran haben in dieser Woche an der Volkshochschule (VHS) des Landkreises Rostock ihre Prüfung abgelegt.

Güstrow. 14 Flüchtlinge aus Syrien und dem Iran haben in dieser Woche an der Volkshochschule (VHS) des Landkreises Rostock ihre Prüfung abgelegt. Es handelte sich hierbei nach Beendigung eines Deutschkurses um ein zusätzliches Angebot, wie die VHS informiert. Dazu war zunächst ein schriftlicher Test zu meistern. Zur mündlichen Prüfung konnten dann 14 von 15 Teilnehmern zugelassen werden. Sie mussten einen kleinen Vortrag in deutscher Sprache zu Themen wie Familie, Gesundheit, alte Heimat und neue Heimat oder das Einkaufen halten.

 

OZ-Bild

Mazieh Koabdollah, Englischlehrerin aus dem Iran, hat die Prüfung bestanden.

Quelle: VHS

„Für die Integration geflüchteter Menschen sind Deutschkenntnisse ein wesentlicher Schlüssel, um sich eine neue Zukunft und berufliche Perspektive aufbauen zu können“, sagt VHS-Mitarbeiterin Petra Zühlsdorf-Böhm. In allen Kursen der Volkshochschule des Landkreises Rostock sei deshalb großer Wert auf eine lebensnahe Ausbildung gelegt worden, die den Teilnehmern helfe, ihren neuen Alltag zu meistern.

Alle Kursleitenden bescheinigen ihren Teilnehmern Engagement und Fleiß beim Erlernen der deutschen Sprache. „Es ist auch für uns eine große Herausforderung, mit den Menschen, die mit ganz unterschiedlichen Biografien und Voraussetzungen zu uns gekommen sind, zielorientiert zu arbeiten“, stellt Deutschlehrer Hans-Peter Herrmann fest, der auch in der Prüfungskommission mitarbeitete.

„Die Volkshochschule des Landkreises Rostock stellt mit ihren Sprachkursen und dem zusätzlichen Prüfungsangebot einmal mehr ihre engagierte und qualifizierte Arbeit unter Beweis“, hebt Schuldezernent Stephan Meyer hervor. „An mehreren Standorten konnte die Volkshochschule bereits mehr als 20 Deutschkurse durchführen.“ Pro Kurs seien zwölf bis 15 Teilnehmer dabei gewesen, teilt die VHS mit.

Sozialdezernentin Anja Kerl betont, dass die Kurse ein wichtiger Schritt bei der Integration der Geflüchteten seien. „Dass die Teilnehmenden sich der Prüfung stellen, zeugt von ihrem Willen, Deutsch zu lernen und sich bei uns einzuleben“, sagt Kerl. Ihr Fazit: „Unsere vom Sozialamt geförderten Kurse sind ein wichtiger Baustein, um hier voranzukommen.“

Auch in Zukunft werde die VHS neue Deutschkurse für geflüchtete Menschen anbieten, die von qualifizierten Deutschlehrern durchgeführt werden. Die 14 erfolgreichen Absolventen der Prüfung erhielten ein VHS-Abschlusszertifikat, das ihnen Deutschkenntnisse im Lesen, Schreiben und Sprechen auf dem Niveau A1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens bescheinigt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Rund 1200 Menschen kamen zum Tag gegen Rassismus in die Neptun-Schwimmhalle – darunter viele Flüchtlinge. Auch Hassan Icharbootti und seine Frau Iamis Al-Obaid sitzen auf den Rängen. Seit drei Monaten sind sie in Rostock und leben in einer Flüchtlingsunterkunft.

Rund 1200 Besucher kamen zum Tag gegen Rassismus in die Neptun-Schwimmhalle
nach Rostock. Auch viele Flüchtlinge kamen zum Sportfest. Sozialsenator Bockhahn betont die Wichtigkeit von Sport und Spaß auch im Hinblick auf die Anschläge in Brüssel.

mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Unwetter: Chaos auf den Straßen

Durch Starkregen waren am Donnerstag in kurzer Zeit etliche Straßen in Rostock überflutet. Sie mussten gesperrt werden. Einige Passanten befuhren die Parkstraße mit einem Schlauchboot.