Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
1600 laufen durch den Stadthafen

Kröpeliner-Tor-Vorstadt 1600 laufen durch den Stadthafen

Veranstalter erwartet 400 Teams zum Firmenlauf / Start und Ziel diesmal auf der Haedgehalbinsel

Voriger Artikel
Mutter rettet Kinder nach Autobrand
Nächster Artikel
Kammerjäger in der Uni-Klinik: Ratten auf der Herz-Station

In diesem Jahr rechnen die Veranstalter mit rund 1600 Läufern, die im Stadthafen auf eine 3,4 Kilometer lange Runde gehen. Erwartet werden etwa 400 Staffeln aus Firmen und Vereinen.

Quelle: Foto: Johanna Hegerman

Kröpeliner-Tor-Vorstadt. Bei der ersten Auflage 2010 zählte Roman Klawun von der Agentur Pro Event 44 Mannschaften, im vergangenen Jahr waren es 359 Staffeln, nächsten Mittwoch rechnet Klawun mit 400 Teams und 1600 Läufern aus Firmen, Institutionen. Der Rostocker Firmenlauf im Stadthafen wuchs kontinuierlich und hat bei vielen Unternehmen längst einen festen Platz im Kalender gefunden.

Etwa 90 Prozent der Mannschaften kommen aus der Region Rostock. Die Veranstaltung strahle inzwischen aber auch nach Stralsund oder Wismar aus, berichtet Roman Klawun. Die Unternehmen hätten inzwischen den Ehrgeiz so viele Mannschaften wie möglich ins Rennen zu schicken. Allein Hauptsponsor Ostseesparkasse (Ospa) bekommt 23 Staffeln zusammen, Kranbauer Liebherr schickt 19 Teams ins Rennen. Der Titel in Kategorie „Meiste Teams“ sollte von der Ospa unbedingt verteidigt werden. „Das ist nicht nur ein Lauf, sondern auch ein Ereignis zur Mitarbeitermotivation“, sagt Vorstandsmitglied Karsten Pannwitt und inzwischen ein fester Bestandteil der Stadtgesellschaft. Auch deshalb habe sich die Ospa entschlossen die Veranstaltung finanziell zu unterstützen. Schon vor Monaten wurden die Unternehmen mit einer Veranstaltung zum Mitmachen motiviert, spezielle Trainingsprogramme wurden angeboten.

Das enorme Wachstum der Veranstaltung, bei der vier Läufer pro Mannschaft nacheinander auf die 3,4 Kilometer lange Strecke gehen, zwang Pro Event auch dazu, sich für 2017 einige Neuerungen einfallen zu lassen. So wurden Start, Wechselzone und Ziel vom Kabutzenhof auf die Haedgehalbinsel verlegt. Dennoch gebe es auch dort fast schon zu wenig Platz, erklärt Roman Klawun. Mehr Teams sei nicht das Problem, aber er würde schon gern mehr Zelte für die Firmen und Platz zur Präsentation anbieten. Am Veranstaltungsort Stadthafen will Klawun auf keinen Fall rütteln. „Der Firmenlauf gehört ans Wasser.“

Erstmals wird es ein großes Rahmenprogramm sowie ein neues Cateringkonzept geben. Auf einer Bühne gibt es Unterhaltung bis 21.30 Uhr. Natürlich gebe es auch eine Siegerehrung, aber noch wichtiger sei die Möglichkeit, dass sich Mitarbeiter unterschiedlicher Firmen kennenlernen und ins Gespräch kommen, erklärt Roman Klawun. „Neudeutsch heißt das Networking.“ Das sei nicht nur ein Lauf, sondern ein gesellschaftliches Ereignis.

Eltern können ihre Kinder mitbringen und in die Hände der Kinderbetreuung geben. Elf Teams schickt das Institut Lernen und Leben (ILL) ins Rennen, berichtet Mitarbeiter Thomas Werischong. Das ILL hat sich auch mit einem Kreativwettbewerb beteiligt. Hortkinder waren aufgerufen lustige Laufbrillen zu basteln. Der gestern ausgewählte Sieger, der Hort Fritz Reuter, bekommt nun Besuch von den Basketballern der Seawolves. Auch deren Engagement zeigt Roman Klawun, wie stark der Firmenlauf inzwischen in der Stadt verankert sei.

Und noch ein Beispiel nennt Klawun: Nachdem im vergangenen Jahr Steinmetze die Siegertrophäen herstellten, produzieren in diesem Jahr die Auszubildenen von Neptun-Industries mit eigenen Händen die Pokale für den Firmenlauf. Anmelden können sich Unternehmen online noch bis zum 16. Juni, wirbt Roman Klawun.

Die Teams

4 Läufer gehören zum Team, jeder Teilnehmer muss eine Strecke von 3,4 Kilometern durch den Stadthafen absolvieren, ehe er an den nächsten Starter in der Mannschaft übergibt. Start, Wechselzone und Ziel befinden sich in diesem Jahr zum ersten Mal auf der Haedgehalb- insel. Die Veranstalter rechnen zur achten Auflage des Rostocker Firmenlaufs mit etwa 400 Teams und dementsprechend rund 1600 Läufern am Start. Anmeldungen bis 16. Juni: www.rostockerfirmenlauf.de

Thomas Niebuhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock/Wismar

Von Groß Schwansee bis Graal-Müritz: Die OZ startet Sommerserie für Mecklenburgs Küste / Teil 1: Kfz-Aufbrüche

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Ich möchte Papa mal die Meinung sagen“

Außergewöhnliche Philosophie-Runde in Kröpelins Grundschule zum Thema „Mut“