Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
1700 Besucher ganz „Aus dem Häuschen“

Südstadt 1700 Besucher ganz „Aus dem Häuschen“

Ein Baugerüst und ein paar Umzugskartons — mehr braucht Komiker Ralf Schmitz nicht als Bühnenbild.

Voriger Artikel
37 500 Gäste besuchten die Ostseemesse
Nächster Artikel
Bombenfund am CJD stammt vielleicht von Flakstellung

Quirlig und Spontan: Ralf Schmitz stellt Szenen über das Heimwerken nach und bringt damit sein Publikum zum Lachen.

Quelle: Ove Arscholl

Südstadt. Ein Baugerüst und ein paar Umzugskartons — mehr braucht Komiker Ralf Schmitz nicht als Bühnenbild. Mit dem Programm „Aus dem Häuschen“ hat er am Sonnabend mehr als 1700 Besucher in der Rostocker Stadthalle belustigt. Thema: Heimwerken.

Gleich zu Beginn macht Schmitz klar: Das Publikum muss mitmachen. Er nimmt Platz auf dem Schoß einer Besucherin, plaudert mit ihr. „Er hat keinen einstudierten Text, macht alles spontan. Das gefällt mir“, erzählt Annelie Jahnke aus der Südstadt. Sie ist mit Katja Posselt gekommen, die Schmitz' Mimik und Gestik komisch findet. „Er spricht mit dem ganzen Körper und nutzt die ganze Bühne aus.“

Und Schmitz spricht verschiedene Sprachen — sogar gleichzeitig. „Ich werde Euch die Geschichte vom Stromausfall erzählen — auf Deutsch und auf Kaputtschisch“, kündigt er an. Eine Besucherin darf nach Belieben auf einen Klingelknopf drücken — für Schmitz das Signal, von Deutsch zu völligem Kauderwelsch zu wechseln. „Die Sprachakrobatik ist extrem überzeugend“, sagt Alexander Gyra aus Evershagen.

Seine Freundin Andrea Liebich hat bei der Improvisationsnummer bei Ikea am meisten gelacht. Dabei spielt Schmitz eine Einkaufsszene im Möbelhaus in verschiedenen Stimmungslagen: betrunken, hasserfüllt und erregt. Lacher im Sekundentakt.

Kerstin Eckert kennt die Situationen im Baumarkt, die Schmitz überspitzt darstellt. Etwa wie er verzweifelt versucht, einen Mitarbeiter zu sprechen. „Die laufen richtig vor mir weg und verstecken sich!“ In der ersten Reihe amüsieren sich Daniela Holtz und René Ziercke aus Neukloster — nicht zum ersten Mal. „Wir erleben ihn heute zum dritten Mal live. Diese Quirligkeit ist immer wieder schön!“

Von Ove Arscholl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Frisch, knackig, knusprig

Neues Logistikzentrum: Institut Lernen und Leben nimmt Essenversorgung selbst in die Hand