Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Regen

Navigation:
3,74 Meter hoch: Rekord bei Sonnenblumen knapp verfehlt

HEILIGENHAGEN 3,74 Meter hoch: Rekord bei Sonnenblumen knapp verfehlt

Ganz hat Reinhard Friedrich den Rekord in diesem Jahr mit seinen Sonnenblumen nicht geschafft. Und doch stehen wieder gelbe Giganten in seinem Garten in Heiligenhagen.

Heiligenhagen. Ganz hat Reinhard Friedrich den Rekord in diesem Jahr mit seinen Sonnenblumen nicht geschafft. Und doch stehen wieder gelbe Giganten in seinem Garten in Heiligenhagen.

Die höchste misst immerhin 3,74 Meter. Der Zollstock reicht nicht, mithilfe einer Stange wurde die Sonnenblume gestern gemessen. „Im vorigen Jahr war die größte Sonnenblume 4,11 Meter hoch“, erzählt der Kleingärtner. Das Jahr zuvor wurden 3,82 Meter gemessen. Leuchtend gelb stehen die Sonnenblumen am Rande des Gartens. „Sonnenblumen habe ich schon seit etwa 30 Jahren“, erzählt der 75-Jährige.

„Aber erst seit drei Jahren sind sie so groß“, sagt er.

Die Samen seien irgendwann hierher geraten. Er säte sie im Gewächshaus aus und pflanzte sie ins Freie. Wodurch sie so hoch werden? „Ein bisschen Liebe, Kompost, Wasser und eine Handvoll Dünger“, erklärt der Heiligenhäger. Landwirte hätten geraten, Sonnenblumen für die Bienen anzupflanzen. Doch die würden sich selten in die gelben Blüten verirren, höchstens ein paar Hummeln, hat Reinhard Friedrich beobachtet.

Seinen Garten hat er seit 1998. Auf dem Gelände der ehemaligen LPG (Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft) hat er die Fläche urbar gemacht. „Das war viel Arbeit“, erinnert er sich. Den ehemaligen Melkstall ließen Friedrichs zum Wohnhaus umbauen. Vieles habe er auch allein gemacht, erzählt er. Heiligenhäger ist Reinhard Friedrich bereits seit 1969.

Im Garten grünt und blüht es. Viele Blumen, ein hübscher Teich mit Fischen und viel Gemüse – Tomaten, Kartoffeln, Bohnen ...

Wenn er den Sonnenblumenrekord in diesem Jahr auch nicht geschafft hat, einen anderen Rekord dürfte der 75-Jährige halten. Im Schuppen hat er vor Jahren einen kleinen Feierraum ausgebaut. Die Decke besteht aus 1500 CDs. Neue leuchten silbern und ein paar bunte sind bespielt. Ein paar wenige sollen im Garten die Vögel von Pflanzen fernhalten. Renate Peter

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Doberaner Handballer feiern den ersten Auswärtserfolg

Johannes Spitzner trifft beim 29:27-Erfolg in Brandenburg zehnmal / Torhüter Sebastian Prothmann gibt sein Comeback