Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
40 Jahre: Jubiläum im „Speelhus“

LAMBRECHTSHAGEN 40 Jahre: Jubiläum im „Speelhus“

Die Lambrechtshäger Kita feiert ihr 40-jähriges Bestehen / Die Zahl der Plätze hat sich verdreifacht

Voriger Artikel
Virus auf „Aidavita“: Kreuzliner wird desinfiziert
Nächster Artikel
Rettungstürme an Stränden oft unbesetzt

Die drei- bis sechsjährigen Ron (v. l.), Arian, Emma, Felix und Nathalie freuen sich auf das Kita-Jubiläum. Fotos (2): Mathias Otto

Lambrechtshagen. Was mit einem kleinen Haus für den Lambrechts-

OZ-Bild

Die Lambrechtshäger Kita feiert ihr 40-jähriges Bestehen / Die Zahl der Plätze hat sich verdreifacht

Zur Bildergalerie

Wir freuen uns, welch hohen Zuspruch unser Haus hat. Damit wird uns eine gute Erziehung bestätigt.“Cordula Elgert, Leiterin

häger Nachwuchs in den 70er Jahren begonnen hat, ist heute auch eine der wichtigsten Einrichtungen der Gemeinde. Der Kindergarten „Speelhus an de Rotbäk“ – der Träger ist der Verein Auf der Tenne – feiert seinen 40. Geburtstag. „Wir freuen uns, welch hohen Zuspruch unser Haus hat. Damit wird auch unseren Mitarbeitern eine gute Erziehung bestätigt. Das freut mich“, sagt Leiterin Cordula Elgert (55). Mit einer Feier möchten sich die Mitarbeiter für die langjährige Zusammenarbeit mit der Gemeinde, dem Träger und dem Elternrat bedanken. Geplant sind eine Ausstellung und viele Überraschungen für die Kinder.

Chronologisch betrachtet ist diese Kita noch älter. Denn bereits 1958 war der erste Erntekindergarten entstanden, der 1964 zum ständigen Kindergarten weiterentwickelt wurde. Gerechnet wurde jedenfalls erst nach dem Neubau. Die Gemeinde hatte 1976 aufgrund der stetig wachsenden Nachfrage nach freien Plätzen einen neuen Kindergarten mit 54 Plätzen und erstmalig eine Krippengruppe mit 18 Plätzen errichten lassen. 1992 wurde diese Einrichtung in die Hände des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) gegeben. Fünf Jahre später hatte Lambrechtshagen einen neuen Betreiber für die Kita gesucht und mit dem Verein „Auf der Tenne“ gefunden.

Eine der wichtigsten Personen, die seitdem in Verbindung mit der Kita gebracht wird, ist Cordula Elgert. Die gelernte Erzieherin leitet seit 17 Jahren das Haus in der Bauernreihe 2. Unter ihrer Leitung hatte der Verein Auf der Tenne die „Medaille für besondere Verdienste in der Gemeinde Lambrechtshagen“ erhalten. Mit ihr, so bescheinigen es Kollegen und Leute aus der Gemeinde, begann die bis dahin noch kleine Kita, sich in eine große Einrichtung zu verändern.

Einen großen Anteil haben auch Bürgermeister und Gemeindevertreter, die auch in schlechten Zeiten den Kindergarten nie aufgegeben haben. „Egal welche Probleme oder Sorgen ich hatte. Erstens hatten die Bürgermeister immer ein offenes Ohr für unsere Belange und zweitens gab es schnelle Beschlüsse. Etwa wenn etwas saniert werden musste“, sagt sie. Erst vor wenigen Monaten beschlossen die Gemeindevertreter, das notwendige Geld für eine neue Heizungsanlage auszugeben. Verlass ist auch auf die 18 Mitarbeiter, die die 150 Kinder betreuen. Allen voran Renate Gatzke. Sie ist die Mitarbeiterin der ersten Stunde. Kinder, Eltern und Kollegin kennen sie nur unter dem Namen Nati. „Ich kenne hier jeden Stein und habe alle Veränderungen miterlebt“, sagt sie. Die 60-Jährige freut sich, mittlerweile schon die zweite Generation beaufsichtigen zu können. „Eltern, die ich schon von klein auf an kenne, bringen jetzt ihre eigenen Kinder und sagen: ,Wir möchten, dass unser Kind von Nati betreut wird’.“ Seit vier Jahren leitet Renate Gatzke die Vorschule.

Ein weiterer Punkt, warum diese Kita so beliebt ist, liege an den Öffnungszeiten. „Wir haben außer in den Weihnachtsferien durchgehend geöffnet, auch an Brückentagen. Eltern sind dankbar für diesen Service“, erklärt Cordula Elgert.

Mit einem Fest am 1. Juni soll nun das große Jubiläum gefeiert werden. Dazu wird es eine Fotoausstellung der vergangenen 17 Jahre geben. Alle baulichen Veränderungen wurden festgehalten, ebenso Ausflüge oder Feste auf dem Hof. „Für unsere Kinder wird es ein aufregender Tag mit vielen Überraschungen, etwa einen Umzug durch den Ort.“ Cordula Elgert zählt weiter auf: Hüpfburg, Ponyreiten, Glücksrad, Kinderschminken und Feuerwehr.

Träger von zehn Kitas

Der Verein Auf der Tenne wurde 1991 auf der Tenne des alten Lehrerhauses (dem heutigen Landschulmuseum) gegründet. Wichtigstes Anliegen war es damals, die Kultur- und Freizeiteinrichtungen des Landkreises nicht zu schließen, zu verkaufen oder artfremd zu nutzen. Sie sollten den Einwohnern der Region weiter zur Verfügung stehen. Heute sind sie in erster Linie für Kinder, Jugendliche und Senioren da – in Kindertagesstätten, Jugendclubs, in kulturell und künstlerisch geprägten Einrichtungen sowie im Altenhilfezentrum.

Derzeit betreibt der Verein zehn Kitas im Rostocker Umland.

Mathias Otto

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen

30 Mädchen und Jungen der Grimmener Regionalschule erleben die Feststunde im Kulturhaus

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Telefon: 03 81 / 36 54 10

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
E-Mail: lokalredaktion.rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Schauen und Staunen: Bilder-Festival am Ostseestrand

Am 16. Juni geht das Foto-Spektakel „Rostocker Horizonte“ in die dritte Runde. Bis Dienstag können Bilder eingereicht werden.