Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
500 Kubikmeter Wasser für neues Schwimmbecken

Rostock 500 Kubikmeter Wasser für neues Schwimmbecken

Das Wohnungsunternehmen Wiro hat in den vergangenen fünf Monaten für 950 000 Euro die Gehlsdorfer Schwimmhalle sanieren lassen.

Voriger Artikel
Sechs Verletzte bei Unfällen
Nächster Artikel
Kathrin Möller ist jetzt Kapitän auf dem Traditionsschiff

Sportpark-Leiter Ricardo Wettstädt begleitet den Bau der Schwimmhalle. Er testet die Wassertemperatur. Zur Eröffnung soll das Wasser 27 Grad warm sein.

Quelle: Mathias Otto

Rostock. Finaler Akt am Gehlsdorfer Ufer: Nach fünfmonatiger Umbauzeit ist die Schwimmhalle im Wiro-Sportpark wieder geöffnet. Die Halle war in die Jahre gekommen und musste dringend saniert werden.

500 Kubikmeter Wasser wurden in den vergangenen beiden Tagen eingelassen. Die Restarbeiten sollen demnächst abgeschlossen sein. Neueröffnung dieses 950 000-Euro-Projektes ist am 1. September. Neu sind das Bistro, freies W-Lan und eine Rutsche im Kinderbecken. Mit einem Familienfest am 15. Oktober möchte sich das Wohnungsunternehmen für die Geduld der Gäste bedanken.

Mathias Otto

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Telefon: 03 81 / 36 54 10

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
E-Mail: lokalredaktion.rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Volkssolidarität bringt Leben in den Iga-Park

Premiere zieht 8500 Besucher auf das frühere Gartenschau-Gelände