Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
52-Jähriger Rostocker vermisst

Rostock 52-Jähriger Rostocker vermisst

Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach Rene Heinze. Der Rostocker lebt in einer Wohngruppe in der Rostocker Südstadt und wird seit 1. August vermisst.

Voriger Artikel
Großeinsatz der Polizei vor dem Migrationsamt
Nächster Artikel
Stadt braucht Wohnraum für anerkannte Flüchtlinge

Rene Heinze (52) aus Rostock wird seit 1. August vermisst.

Quelle: Polizei

Rostock. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach Rene Heinze. Der Vermisste ist in einer Wohngruppe in der Rostocker Joseph-Herzfeld-Straße untergebracht und wurde letztmalig am 1. August gegen 16 Uhr gesehen. Rene Heinze ist psychisch instabil und benötigt Medikamente. Er ist 1.80 m groß, schlank, hat halblanges, graues Haar, einen steifen Gang und einen leichten sächsischen Dialekt. Bekleidet ist er mit einer hellblauen verwaschenen Jeansjacke, und er trägt vermutlich einen Rucksack bei sich. Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst unter der Nummer 0381 4916-1616, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Doris Kesselring

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Sicherheitsforum: Mit Tipps und Tricks zum guten Gefühl

Rund 40 Besucher beim Forum / Bester Tipp: Anwesenheit simulieren