Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
600 Jahre Universität: Die Wirtschaft feiert mit

Stadthafen 600 Jahre Universität: Die Wirtschaft feiert mit

Unternehmen wollen die Hochschule 2019 unterstützen

Voriger Artikel
OZ-TV am Freitag: Elch schwimmt im Schloonsee auf Usedom
Nächster Artikel
Oben-ohne-Werbung: Hochschulen stoppen Land

Begeisterten Firmen für die Uni und ihren Geburtstag im Jahr 2019: Hansjörg Kunze (li., Vize-Präsident Aida) und Universitätsrektor Wolfgang Schareck.

Quelle: Fotos: Ove Arscholl

Stadthafen. Erst feiert die Stadt, dann ist die Universität dran. Doch schon jetzt rührt die Hochschule kräftig die Werbetrommel für ihren 600. Geburtstag im Jahr 2019. Denn dann sollen nicht nur die Studenten und Mitarbeiter, die Forscher und Professor feiern – sondern auch die Rostocker und die Unternehmen der Stadt sollen mitmachen. „Wir arbeiten mit der Wirtschaft sehr eng zusammen – im Alltag und gerne auch beim Jubiläum“, sagt Rektor Wolfgang Schareck. Mehr als 200 Unternehmer hatte die Hochschule deshalb gestern Abend zum „Netzwerk- Abend“ in die Aida-Zentrale am Stadthafen eingeladen.

OZ-Bild

Unternehmen wollen die Hochschule 2019 unterstützen

Zur Bildergalerie

Warum es an diesem Abend gehen sollte, dürfte jedem der Gäste klar gewesen sein: Die Uni braucht für ihr Fest Geld. Schließlich soll es im Jubiläumsjahr mehr als 80 Veranstaltungen geben – wissenschaftliche Kongress, zwei große Ausstellungen in der Kunsthalle, eine Festwoche im November, Konzerte, Sportveranstaltungen und vieles mehr. „Das Fest soll über MV hinaus strahlen“, so Kristin Nölting aus dem „600 Jahre“- Büro der Uni. Und an Geldgebern dürfte es spätestens seit gestern nicht mehr mangeln: Denn die Unternehmer in der Stadt und im Umland wissen, was sie an ihrer Hochschule haben.

Jens Lehmann zum Beispiel, der sportliche Leiter des Fitnessstudios „Fitness First“ im KTC, schwärmt: „Ich war selbst 15 Jahre lang Dozent für Beachvolleyball an der Uni, vier meiner Trainer studieren dort heute noch. Ich profitiere als Unternehmer von der guten Ausbildung der Hochschule.“ Die Uni bringe viele neue Menschen in die Stadt: „Zum Semesterbeginn im April und November habe ich die meisten Neuanmeldungen.“ Und außerdem: „Wir unterstützen die Forscher – Sportwissenschaftler und auch Mediziner – bei ihren Projekten.“ Gunar Liebau, Chef des gleichnamigen Orthopädie-Unternehmens, kann das alles unterschreiben: „Wir versorgen die Patienten der Universitätsklinik, aber wir arbeiten auch bei vielen Forschungsprojekten zusammen und dozieren über Orthopädie- Technik an der Hochschule.“ Ob er das Jubiläum unterstützen werden? „Klar, ich bin nicht nur Unternehmer, sondern auch Rostocker. Und die Uni gehört einfach zu dieser Stadt dazu.“

Über Geld spricht Peter Kranz, Leiter des Landesmarketings, nicht – über die Bedeutung der Hochschule hingegen schon: „Starke Unis sind Aushängeschilder für das Land.“ Till Wollenberg ist Mit-Inhaber des Unternehmens Vestifi, dass sich auf Analyse und Aufbau von Wlan-Netzen spezialisiert hat. „Ohne die Uni würde es uns nicht geben.“ Er hat in Rostock studiert, als wissenschaftlicher Mitarbeiter die Grundlagen für seine Firma erforscht – „und wir wurden von der Hochschule bei der Firmengründung unterstützt.“ Nun will er der Hochschule „etwas zurückgeben“. Mit an Bord ist auch die Industrie- und Handelskammer: „Die Uni bringt uns Innovation, Fachkräfte und Aufmerksamkeit“, so Christina Grünwald, Innovationskoordinatorin der IHK.

Andreas Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Abschied
Gunter Gabriel.

Erfolge, Abstürze, Comebacks: Gunter Gabriels Leben glich einer Achterbahnfahrt. Gestrauchelt, aber nie ganz gescheitert ist er - immer wieder kämpfte sich der Sänger zurück ins Rampenlicht. Gerade erst wurde er 75 - nun ist er tot.

mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Wildwest auf der Warnow“

Nach „Stettin“-Unglück: Skipper fordern strengere Verkehrsregeln für die Hanse Sail