Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
Abschied nach elf Jahren

Abschied nach elf Jahren

Elf Jahre lang haben Sie nun von mir in regelmäßigen Abständen „Denkanstöße“ an dieser Stelle lesen dürfen. Nun nehme ich meinen Hut.

Elf Jahre lang haben Sie nun von mir in regelmäßigen Abständen „Denkanstöße“ an dieser Stelle lesen dürfen. Nun nehme ich meinen Hut. Gestern habe ich meine neue Stelle im Zentrum Kirchlicher Dienste angetreten und bin jetzt nicht mehr für die Innenstadtgemeinde und die Marienkirche in Rostock zuständig.

DENKANSTOSS

Tilman Jeremias ist Pastor

für Mission und Ökumene im

Kirchenkreis Mecklenburg.

Das Schreiben hat mir viel Freude gemacht. Ihnen danke ich für jede aufmerksame Lektüre, für alle wohlwollenden, aber auch kritischen Rückmeldungen. Meine Schlussgedanken beziehen sich auf den übermorgigen Sonntag: Denken Sie am Sonntag an Mutter Teresa, die in Rom an diesem Tag von Papst Franziskus heilig gesprochen wird. Und nehmen Sie sie als Vorbild einfacher, aus tiefem Herzen kommender christlicher Nächstenliebe den Ärmsten der Armen gegenüber.

Und: Gehen Sie bitte wählen. Freiheit und Demokratie sind 1989 mühsam errungene Schätze, die gegenwärtig gefährdet sind. Daher geben Sie Ihre Stimme Parteien, die sich für gesellschaftlichen Zusammenhalt und sozialen Ausgleich einsetzen.

Und verweigern Sie Ihre Stimme denen, die unsere Gesellschaft spalten wollen und ihr politisches Süppchen auf dem Rücken von Flüchtlingen und Musliminnen und Muslimen unter uns kochen.

Schließlich: Bleiben Sie behütet in aufgeheizten Zeiten. Möge Gott seine schützende Hand über unsere wunderschöne Stadt halten, Gewalt, Hass und Terror von ihr fernhalten und die Menschen in ihr zusammenführen – Alteingesessene und Zugereiste, Arme und Reiche, Fromme und Konfessionslose. Gott segne Rostock!

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Der Deutschlandtourismus läuft, aber nicht in allen Ecken der Republik. Touristiker sagen, manche Regionen müssten sich besser vermarkten - und weg vom „Kirchturmdenken“.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
5:1-Derbysieg: Favorit PSV dreht nach der Pause auf

Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte gewinnen die Ribnitz-Damgartener gegen den TSV Wustrow am Ende noch deutlich