Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
„Achtung, vorsorgen!“: OZ-Experten geben Auskunft

Rostock „Achtung, vorsorgen!“: OZ-Experten geben Auskunft

Mit der Pflegereform werden alterspsychiatrische und psychische Leiden stärker berücksichtigt. Es gibt viele Neuerungen - die OZ lädt am 19. April zu einem Forum in Rostock ein, bei dem Experten Ihre Fragen beantworten können.

Voriger Artikel
Berliner Hutmacherin hält Pyrenäenschafe bei Rostock
Nächster Artikel
Museum sucht Fotos vom G8-Gipfel

Die OZ-Serie „Achtung, vorsorgen!“ beschäftigt sich mit den Fragen der Pflegereform.

Quelle: Ingo Bartussek

Rostock. Mehr als drei Millionen Menschen in Deutschland sind pflegebedürftig. Es wächst besonders die Zahl jener, die unter Demenz leiden. Von 100 Pflegebedürftigen in MV sind es 38 wegen Demenz. Mit der seit Jahresbeginn gültigen Pflegereform werden alterspsychiatrische und psychische Leiden stärker berücksichtigt.

Es gibt viele Neuerungen, die den Alltag der Betreffenden verändern. Welche das sind und was auf Sie zukommen könnte, klären Experten am 19. April im Rostocker OZ-Medienhaus. Mit der Notarkammer MV, dem Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK), den Pflege-Stützpunkten im Nordosten und der AOK Nordost lädt die OSTSEE-ZEITUNG Sie um 18.00 zu einem Forum ein. Der Eintritt ist frei. Melden Sie sich bitte über die Hotline ☎ 0381 / 365122 an!

Weitere Foren finden in Stralsund (20. April), Wismar (21. April) und Greifswald (24. April) statt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Immer mehr ältere Menschen in MV verlieren ihr Gedächtnis: Demenzerkrankungen wie Alzheimer haben in den letzten fünf Jahren um fast 14 Prozent zugenommen. (Symbolfoto)

Grund für die Zunahme der Fälle ist die alternde Gesellschaft. Das Risiko für den Einzelnen aber sinkt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Sozialwohnungen für Rostock

Firma aus Schleswig-Holstein baut an drei Standorten / Stadt verteidigt frühere Abrisse