Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Aids: Der lange Kampf gegen Vorurteile

Stadtmitte Aids: Der lange Kampf gegen Vorurteile

HIV-Infizierte leiden unter Diskriminierung / Zwei Männer machen sich gegen Vorurteile stark

Voriger Artikel
Kakao und Glühwein für den guten Zweck

Mit Infomaterial, bei Beratungsgesprächen und mit Aufklärungsunterricht an Schulen wollen Robert Holz (l.) und Tom Scheel Mythen über HIV ausräumen. Denn noch immer werden viele Infizierte ausgegrenzt. FOTO: ANTJE BERNSTEIN


Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!

OZ Premium

OZ Premium

34,45 € im Monat

Bereits gekauft?

OZ Digital

OZ Digital

21,45 € im Monat

Bereits gekauft?
OZ Tagespass für 0,99 € 24 Stunden testen
Jetzt testen
OSTSEE-ZEITUNG lesen ab 8,95 € pro Monat
Jetzt Informieren
Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Schwerin
Eine rote Schleife als Symbol der Solidarität mit HIV-Positiven.

Im vorigen Jahr gab es laut Gesundheitsministerium in Mecklenburg-Vorpommern geschätzte 55 Neuinfektionen.

mehr
Mehr aus Rostock
Meinung OZ-Stadtteil-Umfragen Ihre Meinung ist gefragt. Jeden Monat rücken wir einen anderen Rostocker Stadtteil und seine wichtigsten Thema in den Fokus. Auf unserer Umfrage-Seite wollen wir wissen, wie Sie zu Problemen, Projekten und Plänen in Ihrer Nachbarschaft stehen.
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
DCX-Bild
2:1 - Hansa siegt auswärts

Der Rostocker Drittligist setzt sich in Erfurt durch. Wegen des Verhaltens der Anhänger droht eine neue Strafe des DFB.