Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Aktionstage an der Uni Rostock

Stadtmitte Aktionstage an der Uni Rostock

Die„Aktionstage gegen Antisemitismus“ haben gestern an der Universität Rostock begonnen. Die vom Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) organisierte die Veranstaltungsreihe dauert bis zum 11.

Stadtmitte. Die„Aktionstage gegen Antisemitismus“ haben gestern an der Universität Rostock begonnen. Die vom Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) organisierte die Veranstaltungsreihe dauert bis zum 11. Mai. Den Auftakt bildete eine Einführungsveranstaltung zur „Kritik am Antisemitismus“ von Dr. Stephan Grigat, Lehrbeauftragter für Politikwissenschaft an der Universität Wien. 2016/17 war Grigat Gastprofessor für Israel-Studien am Moses Mendelssohn Zentrum an der Uni Potsdam. „In den folgenden fünf Veranstaltungen beschäftigen wir uns zum Beispiel mit dem Auschwitz-Prozess am Landgericht Neubrandenburg“, erklärt Jana Waterstradt, Referentin für Politische Bildung beim AStA. „Besonders freuen wir uns auf einen praxisbezogenen Workshop, der den Umgang mit antisemitischen Vorurteilen im Alltag und im Netz bearbeitet“, ergänzt Mitorganisator Danny Schmidt. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei zugänglich.

Programm: www.asta-rostock.de

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hintergrund
Eine Anhängerin des „Ja“-Lagers in Ankara.

Eine knappe Mehrheit der Türken hat in dem Referendum am Sonntag für die Einführung eines Präsidialsystems gestimmt. Kritiker warnen vor allem vor der Gefahr einer Ein-Mann-Herrschaft.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Doberaner Handballer feiern den ersten Auswärtserfolg

Johannes Spitzner trifft beim 29:27-Erfolg in Brandenburg zehnmal / Torhüter Sebastian Prothmann gibt sein Comeback