Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Andere Städte – Andere Regeln

Rostock Andere Städte – Andere Regeln

Während Lübeck mit seinen Straßenmusikern noch strenger als Rostock ist, sehen es die Göttinger entspannter

Rostock. . Mit den neuen Regelungen ist Rostock die Hansestadt in Mecklenburg-Vorpommern, die Straßenmusik am strengsten eingrenzt. Doch wie sieht es außerhalb von MV in vergleichbaren Städten aus?

In Lübeck gelten noch strengere Regeln. Während in Rostock bis zu vier Leute ohne Genehmigung zusammen musizieren dürfen, sind es in Lübeck maximal zwei. Musiziert werden darf zudem nur zwischen 11.30 und 13 Uhr sowie zwischen 16 und 18.30 Uhr.

Weiter im Norden, in Kiel, haben es Straßenmusiker wesentlich einfacher. Ein Künstler muss erst nach einer Stunde seinen Standort um mindestens 100 Meter verlagern. Kommt es zu Beschwerden, müssen die Musiker ihren Auftritt beenden. Anders als in Rostock liegt die letzte Beschwerde, so ein Sprecher der Stadt, „zwei bis drei Jahre“ zurück.

In Göttingen (Niedersachsen) gibt es dagegen keine offizielle Verordnung. Die Musikanten seien in der Innenstadt genauso willkommen wie in anderen großen Städten, sagt Stefanie Ahlborn, Sprecherin der Verwaltung. „Allerdings gibt es interne Spielregeln, die auf dem niedersächsischen Straßengesetz aufbauen.“ Dazu gehört unter anderem, dass an einer Spielstelle nur 20 Minuten lang musiziert werden darf. Anschließend ist eine ebenso lange Pause einzuhalten oder der Standort so zu verlegen, dass die Musik vom vorherigen Punkt aus nicht mehr zu hören ist. Die Benutzung von „sehr lauten“

Instrumenten ist untersagt. Ähnlich wie in Rostock brauchen Gruppen mit mehr als vier Personen eine Sondernutzungsgenehmigung. An Werktagen ist Straßenmusik nur zwischen 10 und 20 Uhr erlaubt, an Sonn- und Feiertagen zwischen 11 und 20 Uhr. Während der Gottesdienste ist Straßenmusik in unmittelbarer Nähe zu Kirchen nicht erlaubt.

Einig sind sich alle Städte bei dem Einsatz von elektroakustischen Verstärkern – die sind generell nicht erlaubt. Verboten ist auch der Verkauf von Tonträgern. ad/af/ka

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schönberg
Schönberger Büromöbel stehen auch in Nordamerika.

Mitarbeiter schieben Überstunden / Lkw-Fahrer dringend gesucht

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Rambazamba und ein Hauch von Rio

Großes Sommerspektakel: Gut 900 Teilnehmer aus rund 30 Clubs und Vereinen verwandelten das Ostseebad Kühlungsborn an diesem Wochenende in eine Karnevals-Hochburg.