Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Anwohner und Mieter verärgert über Arbeiten an Deutscher Med

Rostock Anwohner und Mieter verärgert über Arbeiten an Deutscher Med

Den ganzen Sommer wird schon am Gebäude gearbeitet. Über die Dauer der Arbeiten wurde bisher nur spekuliert.

Voriger Artikel
Wann schlagen die Satteldiebe wieder zu?
Nächster Artikel
2000 Grundschüler laufen um die Wette

Wolfgang Jasinski steht auf seinem Balkon und zeigt die Baustelle an der Deutschen Med.

Quelle: Mathias Otto

Rostock. Lärm, Staub und Ungewissheit: Anwohner und Mieter sind genervt von den Arbeiten an der Deutschen Med. Seit Wochen wird dort nun schon gehämmert und gebohrt. Warum diese Arbeiten notwendig sind, wissen die Nachbarn hingegen nicht. Sie haben keine Informationen über ein zeitintensives Bauvorhaben erhalten. Der Verwalter des Gebäudes äußert sich verhalten zum Vorhaben.

Mathias Otto

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Usedom
Der idyllische Hafen in Usedom soll zu einem See-Zentrum umgebaut werden. Baustart soll im Herbst sein.

Usedomer Stadtvertreter beauftragen Wasserbau-Firma aus Ueckermünde / Investition: 2,9 Millionen Euro

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Meinung OZ-Stadtteil-Umfragen Ihre Meinung ist gefragt. Jeden Monat rücken wir einen anderen Rostocker Stadtteil und seine wichtigsten Thema in den Fokus. Auf unserer Umfrage-Seite wollen wir wissen, wie Sie zu Problemen, Projekten und Plänen in Ihrer Nachbarschaft stehen.
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
OZ-Bild
Hundert Bürger protestieren gegen Windkraft in Groß Schwaß

Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) stellt sich den Demonstranten