Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Asterix erobert Rostock

GUTEN TAG LIEBE LESER Asterix erobert Rostock

Falls es Regisseure gibt, die für „Asterix erobert Rom“ eine Neuverfilmung planen – sie können den Handlungsort nach Rostock verlagern.

Falls es Regisseure gibt, die für „Asterix erobert Rom“ eine Neuverfilmung planen – sie können den Handlungsort nach Rostock verlagern. In dem Klassiker stellt Cäsar Asterix und Obelix zwölf Aufgaben, mit deren Lösung sie ihre Göttlichkeit beweisen sollen. Eine Herausforderung ist zum Beispiel das Besorgen des „Passierscheins A 38“ aus der Präfektur, einem Behördenhaus, das die Leute irre macht. In Rostock könnte diese Episode in der Unimedizin spielen. Sagen wir, Asterix leidet an einer Allergie und er muss für eine Immuntherapie zur Inneren Medizin. Der Gallier wird sich auf der Internetseite informieren und auf Fachbegriffe wie Endokrinologie oder Nephrologie stoßen. Er wird einfach eine Telefonnummer wählen – und an eine Abteilung, dessen Namen er nicht aussprechen kann, weitergeleitet. Dort wird ihm wiederum gesagt, er soll sich woanders melden. Hier heißt es dann, er möge sich an die Zentrale wenden. Von dort wird er zu einem Arzt weitergeleitet, der sagt, es sei ein anderer Bereich zuständig, er habe aber die Nummer nicht parat. Wieder die Zentrale. „Da geht keiner ran“, sagt die Dame und gibt die Durchwahl raus. Doch auch später nimmt hier keiner ab.

Zum Glück gibt’s im Film Happy-Ends.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Ribnitz-Damgarten hat in den vergangenen Jahren sparsam gewirtschaftet.

Etwa neun Millionen Euro hat Ribnitz-Damgarten als sogenannte liquide Mittel im
„„Sparstrumpf““. In den vergangenen Jahren ist stets weniger Geld ausgegeben worden, als zum jeweiligen Jahresbeginn geplant wurde. Doch hat das zur Folge, dass die Bernsteinstadt jetzt in Geld schwimmt?

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Neue Kita eröffnet am Kindertag

Rostocker Institut Lernen und Leben feiert Richtfest für Neubau in Neubukow