Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Aus 30 mach 1000

Aus 30 mach 1000

30 Busse verirrten sich zur Premiere des „Zuparken“-Festivals im Jahr 2006 „in einem kleinen Winkel“ neben dem Kägsdorfer Strandparkplatz.

30 Busse verirrten sich zur Premiere des „Zuparken“-Festivals im Jahr 2006 „in einem kleinen Winkel“ neben dem Kägsdorfer Strandparkplatz.

1000 Surf- und Musikfreunde tummeln sich hier in diesem Jahr an und in der Ostsee – und veranstalten gemeinsame Workshops im Wind- und Kitesurfen, Wellenreiten sowie Stand Up Paddling. Darüber hinaus gibt es Surfcontests und kostenlose Testmöglichkeiten des neuesten Materials.

4 Tage durchgehend mit ihrem VW-Bus an einem Veranstaltungsort stehen zu können – für die Teilnehmer auch ein Reiz der Kägsdorfer Location. 14 Stunden hat es etwa gedauert – dann waren nach Angaben der Veranstalter sämtliche Vorverkaufstickets im Internet vergriffen.

125 Helfer kümmern sich um die Belange der Festival-Gäste, viele Enthusiasten nehmen dafür Urlaub – familiäre Atmosphäre inklusive.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Schwache Testspiele, dazu mitunter schwerwiegende Ausfälle - bei vielen EM-Teilnehmern ist gut eine Woche vor dem EURO-Anpfiff noch Luft nach oben. Immerhin Titelverteidiger Spanien präsentiert sich bereits in Frühform.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
5:1-Derbysieg: Favorit PSV dreht nach der Pause auf

Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte gewinnen die Ribnitz-Damgartener gegen den TSV Wustrow am Ende noch deutlich