Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Ausgetanzt: Bacio Club im Stadthafen schließt im April

Stadthafen Ausgetanzt: Bacio Club im Stadthafen schließt im April

Eine schlechte Geschäftslage und zu große Konkurrenz durch Studentenclubs: Schweren Herzens gibt Axel Fuchs seine Diskothek an der Kaikante auf

Voriger Artikel
Schlauch platzt beim Betanken von Fährschiff
Nächster Artikel
Bacio Club im Stadthafen schließt endgültig

Elf Jahre lang konnten die Rostocker im Bacio Club feiern.

Stadthafen. Elf Jahre lang konnten die Rostocker im Bacio Club dreimal in der Woche feiern gehen. Anfang April wird die Partylounge direkt an der Kaikante nun jedoch schließen. Das Geschäft mit Diskotheken würde sich nicht mehr lohnen, sagt Clubchef und Veranstalter Axel Fuchs. Auch der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) bestätigt, dass es Diskotheken nicht einfach haben.

0001dhcp.jpg

2010 wurde im Bacio Club noch ausgiebig gefeiert. Anfang April schließt die Diskothek endgültig.

Zur Bildergalerie

„Ja, es stimmt, wir werden den Bacio Club schließen. Wir haben gemeinsam mit dem Vermieter eine Vertragsauflösung zu Anfang April ausgehandelt“, berichtet Axel Fuchs auf OZ-Nachfrage. Er ist Geschäftsführer der Warnow Erlebnisgastronomie, die unter anderem den Bacio Club betreibt. Bis 2011 war die Bar — damals noch „Bacio Lounge“ in den Hafenterrassen zu finden. Damals hatte die Wiro den Mietvertrag gekündigt, weil über Monate keine oder zu wenig Miete überwiesen worden war. Nun sei das Problem aber ein anderes, erklärt Fuchs. „Das Diskothekengeschäft in ganz Deutschland ist am Ende“, so der 47-Jährige. „Und mit den Preisen von den Studentenclubs können wir einfach nicht mithalten.“ Nach elf Jahren falle es ihm zwar schwer, seine Diskothek loszulassen, aber er sei optimistisch und wolle nach vorne schauen.

Ähnlich wie dem Bacio Club erging es zuletzt auch zwei anderen Lokalen der Hansestadt. Die Disco „Nightparc“ im Warnowpark in Lütten Klein musste ebenfalls im vergangenen Jahr schließen.

Unstimmigkeiten mit dem Vermieter waren schuld. Im Januar hat schließlich die Allround Arena in Schmarl ihren Betrieb aufgegeben. „Schmarl ist nicht der beste Standort gewesen“, so Betreiber Christian Bürki. Eine Abwärtstendenz bei den Diskotheken in MV kann Matthias Dettmann von der Dehoga zwar nicht bestätigen, er kennt aber die Probleme, mit denen die Musikbars zu kämpfen haben.

„Alleine durch die Gema haben Diskotheken einen sehr hohen Kostenbereich“, so Dettmann. Er könne sich gut vorstellen, dass einige Diskotheken-Betreiber bei steigenden Lizenzgebühren vor der Frage stünden, ob das Partygeschäft betriebswirtschaftlich noch Sinn habe. Wenn es nach Axel Fuchs geht, ist das Geschäft mit dem Nachtleben für ihn noch nicht vorbei. „Es wird definitiv was Neues geben, aber nicht mehr in der Größenordnung.“ Fraglich ist jedoch, ob Fuchs‘ finanzielle Lage das zulässt. Nach Information der Wirtschaftsauskunftei Creditreform ist es um die Bonität seines Unternehmens alles andere als gut bestellt. Was nach der Schließung des Bacio Clubs mit dem Gebäude im Stadthafen geschieht, ist unklar. Der Eigentümer Eno Energy war gestern für eine Auskunft nicht erreichbar.

 



Nele Reiber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
2010 wurde im „Bacio“ noch kräftig gefeiert - damals noch in den Hafenterrassen. Anfang April ist damit Schluss, die Diskothek des Rostocker Unternehmers Axel Fuchs schließt endgültig.

„Das Diskothekengeschäft in Deutschland ist am Ende“, begründet Geschäftsführer Axel Fuchs seine Entscheidung, den Rostocker Club Anfang April dicht zu machen.

mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Unwetter: Chaos auf den Straßen

Durch Starkregen waren am Donnerstag in kurzer Zeit etliche Straßen in Rostock überflutet. Sie mussten gesperrt werden. Einige Passanten befuhren die Parkstraße mit einem Schlauchboot.