Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Ausstellung zeigt Migranten in der Arbeitswelt

DUMMERSTORF Ausstellung zeigt Migranten in der Arbeitswelt

„Kluge Köpfe – geschickte Hände“ – unter diesem Motto zeigt die Fotografin Anna Filatova Porträts von Migranten in der Arbeitswelt in Mecklenburg-Vorpommern.

Voriger Artikel
Tierheim Rostock schließt
Nächster Artikel
Campen macht Laune

Fotografin Anna Filatova zeigt Porträts von Migranten in der Arbeitswelt.

Quelle: Carola Fischer

Dummerstorf. „Kluge Köpfe – geschickte Hände“ – unter diesem Motto zeigt die Fotografin Anna Filatova Porträts von Migranten in der Arbeitswelt in Mecklenburg-Vorpommern.

Die Porträtierten kamen als Asylbewerber, Spätaussiedler und Kontingentflüchtlinge. Die Ausstellung wird im Rahmen der Interkulturellen Woche des Landkreises Rostock heute, 1. September, um 18

Uhr im Mehrgenerationenhaus Gemeindezentrum Dummerstorf eröffnet.

„Ich will mit meinen Bildern zeigen, wie sich Migranten in den deutschen Arbeitsmarkt integriert haben“, erläutert die Fotografin ihr Projekt. Seit 2002 lebt die aus Moldawien stammende Frau in Rostock. 2011 machte Anna Filatova ihr Hobby, die Fotografie, zum Beruf. Vor zwei Jahren zeigte schon einmal eine Ausstellung Migranten an ihren Arbeits- und Praktikumsplätzen. Nun ist ein zweiter Teil entstanden. So sieht man beispielsweise Enrique, der heute als Tischler arbeitet, Anastasia aus Weißrussland, die Altenpflegerin wurde, Mayki aus Armenien ist Gastwirt und Nana aus Ghana arbeitet in einer Bäckerei.

Als gemeinsame Veranstalter fungieren der Verein Migra und das Mehrgenerationenhaus Gemeindezentrum Dummerstorf, dessen Träger der ASB-Regionalverband Warnow-Trebeltal ist. „Ich freue mich sehr, dass die Ausstellung nun in unser Haus gekommen ist“, sagt Angelika Blümecke, die Leiterin des Mehrgenerationenhauses. Dieses ist zudem Treffpunkt der in Dummerstorf lebenden Flüchtlinge. Bevor im März 2015 die ersten Flüchtlinge in den Ort kamen, bildete sich ein Helferkreis. „Jede Familie hat mindestens einen Paten, manche auch zwei, aus unserem Ort“, freut sich Angelika Blümecke. Derzeit leben 54 Flüchtlinge in zwölf Familien in Dummerstorf.

Carola Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Sicherheitsforum: Mit Tipps und Tricks zum guten Gefühl

Rund 40 Besucher beim Forum / Bester Tipp: Anwesenheit simulieren