Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Auto aus Unterwarnow geborgen

Kröpeliner-Tor-Vorstadt Auto aus Unterwarnow geborgen

Polizeitaucher heben alten VW Vento aus Hafenbecken

Voriger Artikel
Neue Kita bringt Jung und Alt an einen Spieltisch
Nächster Artikel
Chaos im Amt für Migration: Personalrat kritisiert OB

Spezialisten holen das Auto aus der Warnow.

Quelle: Stephan Tretropp

Kröpeliner-Tor-Vorstadt. Polizeitaucher haben gestern Mittag ein Fahrzeug aus der Unterwarnow geborgen. Das Auto lag dort bereits mehrere Monate. Die Hintergründe müssen jetzt geklärt werden.

Wie ein Sprecher der Wasserschutzpolizei sagte, entdeckten die Beamten bei einer Streifenfahrt mit einem Sonargerät einen „größeren Gegenstand“ auf dem Grund. Nachdem Taucher den Gegenstand als Auto identifiziert hatten, begann am Dienstag die Bergungsaktion in Höhe der Schonenfahrerstraße. Die Polizeitaucher aus Schwerin befestigten Seile und Haken an dem Wrack. Nach etwa zwei Stunden und erst im zweiten Versuch gelang es, den Wagen zu heben. Als dieser an Land war, wurden erste Ermittlungen durchgeführt. Demnach handelt es sich bei dem Auto um einen VW Vento, der schon mehrere Monate auf dem Warnowgrund gelegen haben muss. Kennzeichen und Motor waren abmontiert, die Vorderräder durch Noträder ersetzt. Vermutlich wurde der Vento gestohlen und illegal entsorgt. Die Ermittlungen stehen am Anfang.

• Video auf www.ostsee-zeitung.de

Stephan Tretropp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Wildwest auf der Warnow“

Nach „Stettin“-Unglück: Skipper fordern strengere Verkehrsregeln für die Hanse Sail