Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Auto missachtet Vorfahrt: 14 Busgäste nach Gefahrenbremsung verletzt

Groß Klein Auto missachtet Vorfahrt: 14 Busgäste nach Gefahrenbremsung verletzt

Ein Busfahrer (49) hat gestern Vormittag durch eine Gefahrenbremsung den Zusammenstoß mit einem VW Caddy verhindern können.

Groß Klein. Ein Busfahrer (49) hat gestern Vormittag durch eine Gefahrenbremsung den Zusammenstoß mit einem VW Caddy verhindern können. Dabei verloren Polizeiangaben zufolge allerdings viele der Businsassen den Halt und wurden durch das Fahrzeug geschleudert. Insgesamt 14 Fahrgäste, darunter zwei schwangere Frauen, wurden verletzt.

Mit fünf Rettungswagen wurden die Verletzten auf umliegende Krankenhäuser verteilt. Nach bisherigem Kenntnisstand handelt es sich aber in allen Fällen um leichtere Verletzungen.

Der Unfall ereignete sich gestern Vormittag gegen 8.30 Uhr im Stadtteil Groß Klein. Der Linienbus war auf seiner Route vom Kleinen Warnowdamm in Richtung Werftallee unterwegs. Der VW-Fahrer (47), der aus dem Groß Kleiner Damm kommend nach links abbiegen wollte, missachtete das Stoppschild und scherte direkt vor dem Bus ein, sodass der Busfahrer stark abbremsen musste. Der Fahrer des Transporters setzte zunächst seine Fahrt fort, kehrte aber etwa 15 Minuten später an die Unfallstelle zurück. Er und sein Beifahrer sowie der Busfahrer blieben unverletzt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stockholm

Popsongs, schwülstige Balladen und ein paar Folklore-Einlagen. Deutschlands ESC-Hoffnung Jamie-Lee sieht sich in Stockholm einer bunten Konkurrenz gegenüber. Wer macht das Rennen?

mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Sprungbrett nach Skandinavien

Keine Sommerruhe auf dem Barther Ostseeflughafen. Bundeswehr macht Trainingsflüge.