Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Auto überschlägt sich in Schmarl

Schmarl Auto überschlägt sich in Schmarl

Drei Menschen bei Unfall in der Hundsburgallee leicht verletzt / Polizei schätzt Schaden auf 20000 Euro

Voriger Artikel
Besucherrekord beim Kinderkleiderbasar
Nächster Artikel
Pflegedienstbetrug füllt 180 Beweismittel-Ordner

Der Seat blieb nach dem Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug auf dem Dach liegen.

Quelle: Stefan Tretropp

Schmarl. In Schmarl hat sich am Sonnabendabend ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Nach dem Zusammenstoß zweier Autos überschlug sich ein Fahrzeug. Drei Menschen wurden verletzt. Wie die Polizei berichtete, kam es gegen 20.30 Uhr in der Hundsburgallee zu dem Unfall.

Nach bisherigen Erkenntnissen war die Fahrerin eines Seat Ibiza vom Schmarler Damm kommend auf der Hundsburgallee unterwegs, als ihr ein aus dem Stephan-Jantzen-Ring kommender Mercedes-Fahrer die Vorfahrt genommen haben soll. Dabei kam es zum folgenschweren Zusammenstoß. Nach der Kollision beider Fahrzeuge überschlug sich der Seat mehrfach und blieb laut Polizei dann auf dem Dach liegen. Der Mercedes stand danach — im Frontbereich stark demoliert — mitten auf der Fahrbahn.

Die 24-jährige Fahrerin im Seat, der 21-jährige Mercedes-Fahrer sowie seine gleichaltrige Beifahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die beiden Frauen wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Hundsburgallee musste während der Unfallaufnahme und der Bergung beider Fahrzeuge bis etwa 22.20 Uhr vollständig gesperrt werden.

Warum der Fahrer im Mercedes dem Seat die Vorfahrt nahm und den schweren Unfall auslöste, müssen die polizeilichen Ermittlungen zeigen, die nun in Gang gesetzt werden. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 20000 Euro.

Von str

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Er war so lange Deutschlands Außenminister und Vizekanzler wie keiner sonst - über 18 Jahre hinweg. Manche nannten ihn sogar „Mister Bundesrepublik“. Jetzt ist Hans-Dietrich Genscher mit 89 Jahren gestorben.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Slüter-Tage in Warnemünde

Event-Wochenende zum 500. Reformationsjubiläum lockt Besucher